Rattenspielzeug: Selber machen oder kaufen? Gefährliches Spielzeug!

von | Letzte Aktualisierung

Rattenkäfig Größe berechnen und Käfig Empfehlungen

Deine Ratten lieben es zu spielen, zu erforschen und zu buddeln, so viel steht fest! Aber was ist ein geeignetes Rattenspielzeug? Nicht alles was zum Spielen genutzt wird, ist geeignet. Wie kleine Kinder gehen sie ganz und gar nicht zimperlich mit den Sachen um. Sicherheit? Was ist das?

Spielzeug aus dem Handel

Rattenspielzeug gibt es im Handel genug und muss nicht unbedingt als solches gekennzeichnet sein. Du musst nur darauf achten, dass die Inhaltsstoffe ungiftig sind!

Aus dem Zoofachgeschäft:

Aus den Fachgeschäften ist fast alles verwendbar. Aber viele Spielzeuge, die für Ratten ausgeschrieben sind, sind nicht unbedingt geeignet. So z.B. Laufräder oder so genannte Joggingbälle, die dem Rücken schaden können.

Ein Blick in andere Abteilungen lohnt sich durchaus. Für Fische und Vögel werden schöne Kletterstangen*, Kletterseile*, Tonburgen oder Wurzeln angeboten. Spielzeuge, die mit Verstecken zu tun haben, sind immer beliebt bei deinen Farbratten.

Aus anderen Fachgeschäften:

Warum nicht einfach zweckentfremden? Baumärkte haben eine Menge im Sortiment, was für Ratten echte Spiellandschaften darstellt. Rohre* aus Plaste in allen Längen und Größen, Ziegelsteine, Kletterseile, Schaukeln, Holzlatten und vieles mehr. An Ziegel- und Tonsteinen können sich deine Ratten ihre Krallen hervorragend abwetzen.

Rody Brain Train von Karlie
Preis & Verfügbarkeit* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Trixie Activity Schnüffelteppich
Preis & Verfügbarkeit* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Teach ’n Treat 3 in 1 von Living World
Preis & Verfügbarkeit* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2021 um 13:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Spielzeug, Marke Eigenbau

Material aus dem Handel:

Mit Materialien aus dem Baumarkt kannst du eigene Häuser*, Tunnelsysteme, Kletterburgen und Denkspiele* erfinden und bauen. Pappelholz eignet sich am besten für Rattenbehausungen und kann zusätzlich mit Spielzeuglack versiegelt oder mit Kindermalfarben bestrichen werden. Baue damit zum Beispiel einen hohen Turm mit verschiedenen Eingängen und fülle den Turm mit Sand aus der Zoohandlung. Schon hast du eine Buddelburg. Zusätzlich kannst du noch Kletterseile befestigen.

Auch Stoffreste aus deiner Schublade oder Stoff aus dem Handel, kannst du nutzen. Binde sie im Käfig an die Gitterstäbe und schon hast du eine Schaukel oder Hängematte*, in der sich die Ratten zum Mittagsschlaf legen können. Deine Ratten werden es lieben.

Material aus der Natur:

Auch die Natur hat einiges zu bieten. Obstbaumzweige können im Käfig verteilt werden und werden dankbar zernagt. Die Zweige kannst du auch zusammenbinden und so eine Brücke erschaffen. Erde vom Feld kann in die Buddelkiste. Auch der große Stein vom Feldrand bietet Krallenwetzspaß.

Wichtig: Um nicht Parasiten oder deren winzige Eier in den Käfig einzuschleusen, sollten die Gegenstände entweder für mindestens 1 Stunde bei 100 Grad in den Backofen gelegt werden, oder mehrmals mit kochendem Wasser abgegossen und abgeschrubbt werden.

selbstgemachtes Rattenspielzeug aus Kartons und Kartonröhren gebastelt

Zusammenfassung

Geeignetes Rattenspielzeug findest du im Handel, in der Natur und bei dir zu Hause. Achte darauf, dass Inhaltsstoffe ungiftig sind. „Für Kinder geeignet“ ist auch für deine Ratten nicht schlecht und darf zernagt werden. Pappe, Kartons, unbehandeltes Holz, Plasterohre, Stofffetzen und noch vieles mehr, lassen sich umfunktionieren.


Mein Tipp

Durchforste deinen Kleiderschrank, dein Bad, deine Küche. Alte Pullover können deine Ratten zerpflücken, ein Nest bauen oder einfach nur erforschen. Klopapierrollen ergeben ein Labyrinth, in dem deine Ratten Verstecken spielen können. Probiere Verschiedenes aus und habt Spaß zusammen!

DIY- Ratten Beschäftigung | aus neu mach alt |

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Alle wichtigen Infos für Einsteiger auf einen Blick

Du willst dir Ratten anschaffen? Dann beachte unbedingt alle Tipps auf unserem Infoflyer für artgerechte Ratten Haltung.

Hol dir unsere Ratten Tipps regelmäßig in dein E-Mail Postfach. Bonus: Ratten Infoflyer als PDF.

Ratten Infoflyer Optin

Finger weg! Von diesem ungeeigneten Rattenspielzeug

Spielzeug und Käfigausstattung gibt es in Zoohandlungen in Hülle und Fülle. Leider kannst du dein Rattenrudel nicht an den Pfötchen nehmen und durch die Reihen spazieren, um zu erfahren, was sie toll finden und was nicht. Und selbst wenn, käme mutmaßlich nichts Gutes dabei raus. Denn leider gibt es in den Fachgeschäften Unmengen von nutzlosem und ungeeignetem Rattenspielzeug.

Gefährliche Materialien

Spielzeuge für Nager sind aus verschiedenen Materialien erhältlich: Holz, Plastik, Metall, Ton, Stoff etc., wobei jedes Material seine Vor- und Nachteile hat. Allerdings gibt es, gerade im Bereich Plastik und Metall, Rattenspielzeuge und Einrichtungsgegenstände, die absolute No-Gos sind.

Grundlegend solltest du bei der Auswahl immer beachten, dass sich deine Ratten nicht verletzen können und keine schädliche Inhaltsstoffe in dem Material sind. Farbratten sind Nager, also wird alles angeleckt und zerlegt, was möglich ist. Völlig ungeeignetes Rattenspielzeug, ist aus diesem Grund:

  • Alles aus Weichplastik, das schnell zernagt und verschluckt werden kann.
  • Papier mit Druckerschwärze, die abfärbt und giftig für deine Ratten ist.
  • Hamsterwolle, die keinesfalls verdaulich ist und zu Abschnürungen von Gliedmaßen führen kann.
  • Mit Heißkleber verleimtes Holz, der ausgeleckt werden kann.
  • Holz, dass ätherische Öle und Harz absondert
  • Holz, das nicht mit sabbersicherem Lack (EN71) versiegelt wurde.
  • Feine und fransige Stoffe als Hängematten.

In Plastikrohren und Plastikbehausungen herrscht kaum Luftzirkulation, wodurch Pilze und Bakterien entstehen. Zusätzlich staut sich im Sommer die Hitze. Von Plastik, als Einrichtungsmaterial, ist grundlegend abzuraten, sofern du nicht die Negativaspekte vermeiden kannst.

Gefährliche Formen

Eine Ratte, ist nun mal keine kleine Maus. Das meiste Nagerspielzeug in den Fachgeschäften ist zu klein für Ratten, kann sogar lebensgefährlich sein oder Haltungsschäden hervorrufen.

Grundlegend solltest du auch bei der Form des Spielzeuges darauf achten, dass deine Ratten genügend Platz haben und sich nicht verletzen können. Egal, ob gebastelt oder gekauft. Völlig ungeeignetes Rattenspielzeug, ist aus diesem Grund:

  • Kleine Behausungen, mit nur einem Eingang, in die sich Ratten hinein zwängen müssen.
  • Joggingbälle, aus denen die Ratten nicht raus können. Solche „Sportgeräte“ kann man nur als Folterinstrument ansehen.
  • Aufgehängte Foodballs oder Snackballs, aus Metall oder sonstigen steifen Materialien, in denen sich deine Ratten strangulieren können.
  • Zwischenböden aus Metall, die den sogenannten Bumblefoot begünstigen.
  • Gängige Fress- und Wassernäpfe für Nager sind zu klein und zu leicht.
  • Durchsichtige Plastikrohre bieten keinen Sichtschutz und keine Rückzugsmöglichkeit für deine Ratten.

Fazit

Besonders als unerfahrener Rattenbesitzer, ist es erschreckend einfach, in Fachgeschäften völlig ungeeignetes Spielzeug und Einrichtungsgegenstände zu erwerben. Und leider ist das „Fachpersonal“ meist nicht hilfreich. Wer sich vorab informiert, kann seinen Ratten ein wunderschönes zu Hause bauen. Auch für wenig Geld.


Welches Rattenspielzeug hast Du in deinem Käfig? Schreib unten in die Kommentare!

Empfehlungen aus der Community


Das könnte dich auch interessieren:



Über Alexis Gentzsch

Alexis Gentzsch

Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich jedoch mit der Thematik Tiere, Tierschutz und artgerechte Haltung. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen- und Kaninchen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meine Homepage: www.texten-aus-leidenschaft.de.


5 Gedanken zu „Rattenspielzeug: Selber machen oder kaufen? Gefährliches Spielzeug!“

  1. Ich finde diese Foodballs ( die sind ja meistens prima für Kaninchen&Meerscheinchen) furchtbar. Bei denen erfüllen die ja ihren Zweck ist aber definitiv nicht Rattengeeignet… was das Plastik betrifft muss man wohl etwas differenzieren( Meine Käfigunterschale besteht aus Plastik, und das Rattzenklo ebenfalls) und beides wurde nur so testbeknabbert.. nachdem es dann nicht geschmeckt hat wurden die Mäulchen davon gelassen^^ Benutze die Kiste schon Jahrelang und hat bisher kaum Spuren davon getragen. Sind also sehr brav meine Mädis<3 Kommt wohl immer drauf an wie Plastikwütig die jeweiligen Käfigbewohner sind…

    Antworten
  2. Hallo! Bin zur Zeit schwer am überlegen mir auch 2 oder 3 Ratten anzuschaffen und lese deswegen grade so ziemlich jeden Artikel von Euch durch 😉 Jetzt hab ich aber ein Frage: Wie ist das mit den Wasser- u. Futternäpfen zu verstehen? Soll ich dann einfach Größere nehmen oder wie? Bin wie gesagt noch Anfängerin was Ratten angeht und hatte bis jetzt nur Meerschweinchen oder Hamster 🙂
    Danke im Voraus!

    Antworten
    • Guten Morgen Kira, größer als welche Wasser und Futternäpfe? Die Standardgröße reicht normal auch locker bei 2 oder 3 Ratten. Kannst mir ja mal ein Bild von den Näpfen schicken.

      Antworten
  3. Ein kleiner Tipp an Kira, was die Näpfe betrifft: Ich bevorzuge immer Wasserflaschen damit es keine Verunreinigungen oder Überschwemmungen gibt. Der Futternapf sollte schwer genug sein und nicht kippen . Ton oder Keramik sind gut. Schau doch mal bei mittleren Katzennaepfen, da findet sich etwas für 2-3 Ratten. Gibt man Frischfutter getrennt , kann man noch einen kleinen Napf dazu nehmen. Übrigens wird meist zur Anschaffung von drei Tieren geraten , denn ab drei beginnt erst eine Rudelstruktur. Ich selbst habe drei Mädels und halte seit 10Jahren Ratten.
    LG
    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar