Kleintierstreu Test: Welches Einstreu ist das beste für Nager?

von | Letzte Aktualisierung

Rattenkäfig Größe berechnen und Käfig Empfehlungen

Die optimale Kleintierstreu für unsere lieben Haustiere zu finden, gehört nicht nur zur Pflichtgrundausstattung, sondern dient auch der Gesunderhaltung der kleinen Vierbeiner. Wir haben für euch, mit freundlicher Unterstützung der Hersteller einen intensiven Kleintierstreu Test durchgeführt. Unser professionelles Farbrattenrudel hat sich Zeit genommen und enthusiastisch die Streu auf Herz und Nieren geprüft. Wir hoffen, auch für euch ist das Richtige dabei.

Hanfeinstreu

Hugro Naturstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Laut Herstellerangabe ist die Kapillarstruktur der Hanfeinstreu* besonders gut für die Feuchtigkeits- und somit auch Ammoniakbindung geeignet. Außerdem soll sich die Streu, die aus dem Hanfstängelkern gewonnen wird, hervorragend für den Tunnelbau und als Nistmaterial eignen. Unser Rudel hat es ausprobiert und war sehr zufrieden. Diese Hanfeinstreu ist sehr weich und hat sofort den Buddeltest bestanden.

Tatsächlich verleihen die langen Späne dem Gegrabenen eine gewisse Stabilität, wodurch gemütliche Kuschelplätze gebaut wurden und regelrechte Schützengräben entstanden sind. Die Saugkraft allerdings ließ zu wünschen übrig. Demzufolge steigt das Wechselintervall, sofern nicht alle Farbratten auf die Toilette gehen, die man dann besser mit anderer Kleintierstreu befüllt. Durch den wirklich sehr geringen Staubanteil der Hanfeinstreu eignet sie sich sehr gut als Komplettstreu für den Käfig.

Vorteil:

  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Geruch: leichter Hanfgeruch, frisch
  • Konsistenz: schmale, lange Späne
  • Komfort: weich, zum Kuscheln und zum Bauen geeignet

Nachteil:

  • Saugfähigkeit: schwach
  • Geruchsbindung: eher gering
  • Wechselintervall: mittel
Hugro Hanfeinstreu
Hugro Hanfeinstreu*
von Hugro
  • Beschreibung:
  • chemikalienfrei
  • 100% pflanzlich
  • saugstark
  • 10 bis 100 Liter Inhalt
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2. März 2021 um 7:45 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die Naturstreu eignet sich super als Komplettstreu, insbesondere für „stubenreine“ Nager.

Geeignet für folgende Tierearten: Für alle Nager.


Papiereinstreu

Flaper-Papiereinstreu-Saugkraft-Test
Saugkraft Test

Die Papiereinstreustaubt so gut wie gar nicht, lässt sich einfach in den Käfig schütten und mit wenigen Handstrichen optimal verteilen. Die Farbratten sind interessiert, stöbern und laufen gemütlich darauf. Besonders toll finden wir, dass die Nager die Papiereinstreu zerpflücken und als Nistmaterial nutzen können. Das sorgt nicht nur für Beschäftigung, sondern spart zusätzliche Streu ein.

Unsere Ratten sind begeistert und fühlen sich motiviert, Verschiedenes auszuprobieren. Die einzelnen Flocken werden also umhergeschleppt, auseinandergenommen, zur Seite gegraben und angepieselt. Dabei fällt sofort der nächste positive Punkt auf: Das Zellstoffstreu ist äußerst saugfähig. Allerdings bindet es leider den Geruch nicht sehr gut und eignet sich somit eher schlecht als Toiletteneinstreu.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Staubanteil: kaum
  • Wechselintervall: gering
  • Konsistenz: weich gepresster Zellstoff
  • Komfort: weich und bequem
  • Geruch: kein Eigengeruch

Nachteil:

  • Geruchsbindung: gering

Safebed Paper Wool – erster Eindruck

Chipstüte? Das schießt uns als Erstes durch den Kopf, als wir die Verpackung betrachten. Natürlich sind keine Chips drinnen, sondern die reinweiße Einstreu, die durch einen Wolkenausschnitt betrachtet werden kann. Die Optik spricht uns sehr an, sie ist schlicht und zweifarbig gehalten. Beim Öffnen der Tüte sind wir ein wenig überrascht, dass uns keinerlei Eigengeruch entgegenströmt. Die gepresste Papierstreu fühlt sich relativ weich an, obwohl einige der Flocken etwas härtere Kanten haben. Da wir mit geruchloser Kleintierstreu bei den Farbratten bisher kaum punkten konnten, sind wir gespannt, wie das Papiereinstreu ankommt.

Safebed Paper Wool Small Pet
Safebed Paper Wool Small Pet*
von PEUAR
  • 2kg oder 10kg Papiereinstreu
  • 100% natürlich
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 16:55 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die reinweiße Papiereinstreu überzeugt uns voll und ganz als Komplettstreu für den Käfig. Es macht den Nagern Spaß beim Spielen, beschäftigt sie und wird gerne in den Kuschelhöhlen für Schmusestunden verteilt.

Geeignet für folgende Tierearten: Ratten, Mäuse, Rennmäuse, Kaninchen, Hasen, Meerschweinchen, Hamster, Goldhamster, Zwerghamster, Chinchillas, Frettchen, Degus.


Hanfmatten

Pemmiproducts Hanfmatten

Die Hanfmatten* sollen entweder auf oder unter die normale Kleintierstreu gelegt werden, wir testen aber pur. Die Auslage ist einfach, zur Not kann man Ecken und Enden abschneiden. Das Rudel ist wie erhofft begeistert, schnüffelt und zupft an dem Teppich. Der besondere Vorteil, die Ratten sind nicht nur beschäftigt, sie nutzen das Gerupfte außerdem als Nistmaterial.

Zudem ist das Naturprodukt unbedenklich, wenn es gefressen wird. Weiterhin staubt die Hanfmatte für Nager nicht und eignet sich dadurch auch für empfindliche Nasen. Und noch ein positiver Punkt: Der Teppich ist äußerst saugstark und bindet den typischen Ammoniakgeruch sehr gut. Bei diesem Produkt finden wir keine Nachteile. Aus diesem Grund ist es unser absoluter Favorit.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Geruchsbindung: hoch
  • Geruch: frisch,leichter Hanfgeruch
  • Staubanteil: keiner
  • Wechselintervall: gering
  • Konsistenz: Teppichformat in verschiedenen Größen
  • Komfort: weich und bequem

Nachteil:

  • Preis erst bei größeren Mengen okay.

Pemmiproducts – erster Eindruck

Pemmi verfügt bereits über viele Jahre Erfahrung in der Produktion von Dekoartikeln und Füllmaterialien für unterschiedliche Einsatzbereiche. Dafür hat sich das Unternehmen vier Eigenmarken geschaffen, wovon eine Pemmipet ist. Als Großhändler liefert Pemmi mit dieser Serie nicht nur Zubehörartikel für Tiere, sondern auch hochwertige Kleintierstreu an verschiedene Wiederverkäufer. Dabei setzt die Firma auf 100 % natürliche Rohstoffe wie Hanf und Kokosfaser, die in verschiedenen Konsistenzen erhältlich sind. Um den Qualitätsstandards gerecht zu werden, bietet Pemmi laut eigener Angabe nur Produkte an, von denen die Mitarbeiter persönlich überzeugt sind.

Auch Pemmi setzt auf eine schlichte, eindeutige Verpackung in durchsichtiger Folie, sodass wir das Produkt direkt betrachten können. Wir testen die Hanfmatten, von denen wir uns viel versprechen. Bereits beim Öffnen der Tüte werden unsere Nasen von einem dezenten, frischen Pflanzenduft umschmeichelt. Die Anfassprobe ist ebenfalls positiv, der Hanf fühlt sich weich und komfortabel an. Wir sind sicher: das wird den Farbratten gefallen.

Hanfmatten 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick
Hanfmatten 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick*
von pemmiproducts
  • aus 100 % Hanf
  • Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick
  • aus biologischem, chemikalienfreien Anbau
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2. März 2021 um 3:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Das bisher beste Produkt, das uns nicht nur mit seinen Eigenschaften für die Farbratten vollständig überzeugt hat, sondern auch die Käfigreinigung enorm erleichtert.

Geeignet für folgende Tierearten: Ratten, Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, Degus und andere Nagetiere.


Kokos

Kokosziegel Saugkraft Test
Saugkraft Test

Die Vorbereitung des Kokosziegels* fällt wie angegeben leicht, wenn auch etwas umständlicher als herkömmliche Streu. Tatsächlich entsteht eine erdige Einstreu, die zunächst einen vielversprechenden Eindruck vermittelt. Das Kokosprodukt ist fluffig weich und lässt sich ganz einfach verteilen. Definitiver Nachteil: Das nach wie vor feuchte Substrat eignet sich nicht als alleinige Kleintierstreu. Wir verteilen es also nur in der Rattentoilette und in der Buddelkiste.

Und hier geht das Vergnügen los. Mit extremer Begeisterung wird der Boden sofort durchforstet und bebuddelt. Hier kann richtig Action entstehen, wenn man Leckerchen versteckt oder Buddelsysteme z. B. mit verschiedenen Kammern austüftelt.

Die Einstreu bindet Ausscheidungen und Gerüche sehr gut, wir konnten keine unangenehmen Rattendüfte feststellen. Da das Kokossubstrat immer einen gewissen Feuchtegrad aufweisen muss, sonst wird es trocken und staubig, eignet es sich tatsächlich nur als Spielgrundlage.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: hoch
  • Geruchsbindung: sehr hoch
  • Konsitenz: fluffig weicher Boden
  • Geruch: erdig
  • Komfort: bequem zum Laufen und Buddeln
  • Wechselintervall: niedrig

Nachteil:

  • Staubanteil: hoch (wenn nicht feucht)
  • Aufwand: muss zubereitet und feucht gehalten werden

Proflora – erster Eindruck

Die proflora GmbH hat sich auf den Import von organischen Naturfaserprodukten spezialisiert, die sowohl im Garten- und Landschaftsbau als auch im Heimtierbedarf ihren Einsatz finden. Für die Kleintierhaltung, Aquaristik und Terraristik sind vor allem die Kokosfaser- und Hanffaserprodukte von Interesse. Dafür werden Rohstoffe oder fertige Artikel importiert. Ziel ist es, die Nachhaltigkeit sowie ökologische Verträglichkeit zu fördern, die sowohl unserer Umwelt als auch unseren Tieren zugutekommt. Denn Kokosfaser sowie Hanffaser sind nicht nur zu 100 % biologisch abbaubar, sondern sie können von den Haustieren vollständig verwertet werden, egal, ob als Untergrund, Baumaterial oder als Zwischenmahlzeit.

Wir halten zunächst diesen Ziegel, im wahrsten Sinne des Wortes, in der Hand und wundern uns, wie nun zu verfahren ist. Was Terraristiker sicherlich schon lange wissen, müssen wir zunächst als Anleitung lesen. Diese klingt in der Theorie einfach. Der große, gepresste Kokosziegel muss mit etwa 4 l handwarmen Wassers übergossen werden und in einem geeigneten Gefäß wie einem Eimer ungefähr 15 Minuten lang aufquellen. Dann entsteht ein luftig, lockerer Boden, der hygienisch und saugfähig sein soll. Wir probieren es aus. Wichtig: Nachdem aufquellen, sollte man dem Kokos Einstreu einige Tage Zeit geben zu trocknen. Sonst sitzen die Ratten auf feuchtem Untergrund.

Bestseller
Trixie 76153 Kokosfaserhumus, Substrat, gepresst, ergibt 9 l
Trixie 76153 Kokosfaserhumus, Substrat, gepresst, ergibt 9 l*
von TRIXIE
  • Sieben bis acht fache Ausdehnung
  • pH-Wert zwischen 5,0 und 6,0
  • Hitzesterilisiert, dadurch pilz- und keimfrei
  • Ohne Zusatz von Düngemitteln
Prime  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 16:55 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Als Einstreu für Toiletten und Buddelkisten absolut zu empfehlen.

Geeignet für folgende Tierearten: Für alle Nager die gerne graben. Aber auch für Spinnen, Amphibien und andere Reptilien.


Kokoshumus

Kokosziegel Saugkraft Test
Saugkraft Test

Nach der relativ zeitintensiven Vorbereitung lässt sich das Substrat leicht in den Boxen und Kisten verteilen und begeistert durch seinen holzigen Geruch sowie durch die luftige Leichtigkeit der Erde. Die Einstreu lässt sich angenehm durchwalken und fühlt sich wie dezent feuchter, frischer Bodengrund an. Das Farbrattenrudel ist begeistert und nutzt die Einstreu sofort zum exzessiven Buddeln und Graben. Mit dem Kokoshumus* lassen sich tolle Spielekisten befüllen und spannende Tunnel kreieren. Aufgrund der Feuchtigkeit eignet sich die Streu leider nicht als Kompletteinstreu, bietet aber ansonsten jede Menge Möglichkeiten für Such- und Buddelspiele. Wie Erde auch trocknet der Kokoshumus irgendwann aus und muss befeuchtet werden, damit keine Staubentwicklung entsteht. Saugfähigkeit und Geruchsbindung sind dabei sehr hoch. Wir konnten keine unangenehmen Düfte wahrnehmen. Somit muss die Streu nicht sehr oft gewechselt werden.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: hoch
  • Geruchsbindung: sehr hoch
  • Konsitenz: fluffig weicher Boden
  • Geruch: erdig
  • Komfort: bequem zum Laufen und Buddeln
  • Wechselintervall: niedrig

Nachteil:

  • Staubanteil: hoch (wenn nicht feucht)
  • Aufwand: muss zubereitet und feucht gehalten werden
Humusziegel Zubereitung

Humusziegel.de – erster Eindruck

Die Großhandel & Direktimport GmbH hat ihre Marke Humusziegel.de vor mehreren Jahren als ausschließlichen Onlinehandel gegründet. Den Rohstoff importiert das Unternehmen aus Sri Lanka, wo er als Nebenprodukt der Kokosnusshülle gepresst und versandfertig gemacht wird. So finden die Fasern einen sinnvollen Nutzen als Seil, Bodengrund, Dünger und Erde. Das in der Nähe von Magdeburg ansässige Unternehmen liefert sowohl deutschlandweit als auch nach Österreich.

Auch hier hält man zunächst einen schweren Ziegel in der Hand. Aber mittlerweile wissen wir ja, was zu tun ist. Obwohl die Verpackung eindeutig Aquaristiker und Terraristiker anspricht, soll sich der Humusziegel auch als Kleintierstreu für Nager eignen. Wir bereiten also den Ziegel aus Kokosfaser mit 4 l Wasser und einer geschätzten Quellzeit von 15 Minuten vor und sind auch hier von der Weichheit des entstandenen Substrates begeistert. Wichtig: Nachdem aufquellen, sollte man dem Kokos Einstreu einige Tage Zeit geben zu trocknen. Sonst sitzen die Ratten auf feuchtem Untergrund. Die erdige Einstreu fühlt sich gut an, auch wenn sich das feuchte Material nicht für die Kompletteinrichtung des Käfigs eignet. Wir probieren den Kokoshumus in der Buddelkiste und in der Toilette aus.

Humusziegel Kokoshumus Einstreu
Humusziegel Kokoshumus Einstreu*
von Baustoffhandel Thekla Fuhrmann
  • Sehr saugfähiges Kokos-Streu
  • Ein Ziegel ergibt mit ca. 4 Liter Wasser aufgequollen etwa 8-9 Liter feines Kokosfasersubstrat
  • torffrei und ungedüngt
Prime   Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Der Kokoshumus eignet sich super zum unterschiedlichen Befüllen von Buddelkisten sowie Toiletten. Als Einstreu für den Käfig ist es, vor allem aufgrund der Feuchtigkeit, gar nicht geeignet.

Geeignet für folgende Tierearten: Für alle Nager die gerne graben. Aber auch für Spinnen, Amphibien und andere Reptilien.

Ratten Buddelkiste: Mit Humusziegelerde aus Kokosfasern

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Dinkel Eintreu

Dinkel Streu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Wie bereits erwähnt, riecht die Einstreu sehr einladend und dezent, also nicht aufdringlich. Das geschrotete Dinkel Streu* lässt sich relativ leicht im Käfig verteilen und bildet einen flauschigen Teppich. Die Farbratten haben die Einstreu begeistert angenommen und interessiert beschnuppert.

Dank dem feinen Spelz können die Kleinen hier optimal laufen, spielen und vor allem buddeln. Außerdem ist das Getreide hervorragend als Snack geeignet, ohne, dass man sich um negative Folgen in der Verdauung Gedanken machen muss. Ein Nachteil ist allerdings auch bei dieser Kleintierstreu, dass sie staubt, und die Ratten beim Stöbern anfangen müssen zu niesen.

Als Toilettenstreu kann der Dinkel aber überzeugen, da er Flüssigkeiten sehr gut aufnimmt, ohne zu verklumpen oder einen nassen Brei zu bilden. Auch der Geruch wird offenkundig sehr gut gebunden, da grundlegend nichts zu riechen war, auch nach mehreren Tagen nicht.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: hoch
  • Geruchsbindung: sehr hoch
  • Konsitenz: feine Spelz
  • Geruch: leichter Getreideduft
  • Komfort: kuschelig, bequem
  • Wechselintervall: niedrig

Nachteil:

  • Staubanteil: hoch
Dinkeleinstreu Buddelkiste Ratte

Dinkel Streu – erster Eindruck

Mit der Marke Dinkel Streu konzentriert sich das Unternehmen inno4cons GmbH voll und ganz auf die Bereitstellung von optimierter Streu für den Heimtier- und Nutztierbedarf. Die Idee, aus dem Abfallprodukt Dinkelspelz eine natürliche Kleintierstreu zu machen, kam dem Gründer Constantin Söffing bei einem Fernsehbericht über das Entsorgungsproblem einer Dinkel-Schälmühle.

Als ehemaliger Dressurreiter sah er das Potenzial der Dinkelhüllen als Boxenstreu für Pferde. So entstand das Unternehmen und seine Marke Dinkel Streu. Aufgrund der steigenden Nachfrage befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens heute in Neuss-Hafen mit einer großen Produktions- und Lagerstätte. Mittels modernster Maschinen werden die qualitativ hochwertigen Produkte hergestellt, kontrolliert und verpackt.

Die Verpackung ist farblich harmonisch abgestimmt und vermittelt den Eindruck eines natürlichen Produktes – sehr ansprechend. Um was es sich dabei handelt, ist auch sofort ersichtlich, nämlich Einstreu aus Dinkel. Beim Öffnen der Packung entströmt ein leichter Getreideduft, der Lust darauf macht, die Streu durch die Finger rieseln zu lassen. Dabei fühlt man sofort die angenehme Weichheit der Flöckchen-Struktur. Wir würden uns sofort reinlegen, aber um uns geht es hier nicht. Bleibt nur noch abzuwarten, ob es den Farbratten ebenso ergeht.

Dinkel Einstreu für alle Nager
Dinkel Einstreu für alle Nager*
von Dinkel-Einstreu.de
  • besonders Pfotenschonend
  • besonders für Allergiker geeignet
  • natürliche Einstreu
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Ähnlich wie die Holzspäne ist auch die Dinkel Einstreu aufgrund der Staubentwicklung nicht als vollständige und regelmäßige Streu geeignet. Für Buddelkisten und Toiletten erweist sie sich allerdings als unersetzbar, wenn auch mit einem saftigen Preis versehen.

Geeignet für folgende Tierearten: Eignet sich für alle Nager. Besonder für Meerschweinchen mit sensiblen Pfoten.


Weichholzspäne

German Horse Span Classic Saugkraft Test
Saugkraft Test

Die Weichholzspäne gehören zu den absoluten Klassikern in der Haustierhaltung. Sie sind kostengünstig und praktisch. Span Classic* wurde aufgrund des leicht aromatischen Holzgeruches sofort von den Nagern akzeptiert. Sie regen zum Buddeln und Bauen an, und eignen sich hervorragend um Leckereien darunter zu verstecken. Die Struktur der Span Classic saugt Feuchtigkeit und Urin sehr gut auf, wodurch der Käfig nicht so häufig gereinigt werden muss.

Dank der feinen Späne können Farbratten und andere kleine Nager bequem darauf laufen. Außerdem machen sie die Einstreu besonders kuschelig und komfortabel – hier werden gerne Nickerchen gehalten. Einziger Nachteil ist der sehr hohe Staubanteil der Späne, der den empfindlichen Nagernasen gar nicht gut tut. Bei längerer Verwendung fingen die Farbratten stark zu niesen an.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: hoch
  • Geruch: holzig frisch
  • Konsistenz: leicht, etwas rau
  • Komfort: gemütlich, zum Nickerchen halten
  • Wechselintervall: mittel

Nachteil:

  • Geruchsbindung: eher gering
  • Staubanteil: sehr hoch

German Horse – erster Eindruck

Die German Horse Pellets Vertrieb GmbH & Co. KG hat sich ganz der Herstellung von Tiereinstreu verschrieben. Dank langjähriger Erfahrung in diesem Bereich bietet das Unternehmen heute artgerechte, hygienische Einstreu für Pferde, Katzen sowie Kleintiere. Dafür umfasst das Portfolio sowohl Pellets als auch feine bis grobe Holzspäne. Für jede Tierart ist etwas dabei, das den Füßen, aber auch der Nase schmeicheln soll. Alle Produkte werden auf Holzbasis hergestellt. Somit spielt der Umweltschutz eine große Rolle in der Unternehmensphilosophie. Als PEFC zertifizierter Hersteller verwendet German Horse Pellets nur heimische Hölzer aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Zudem gewährleistet das interne Qualitätsmanagement nach ISO EN 9001 eine gleichbleibend hochwertige Qualität.

Besonders auffällig ist die zweifarbige, schlichte Produktgestaltung, die wir persönlich sehr ansprechend finden. Durch das klare Verpackungsdesign ist sofort ersichtlich, um welches Produkt es sich handelt und was es zu bieten hat.

Einzig verwirrender Charakter: Bis auf die Anibest Produkte werden alle Verpackungen von einer Pferdesilhouette geschmückt. Zwar sind die Produkte explizit auf die Bedürfnisse von Pferden zugeschnitten, allerdings eignet sich vor allem die Span-Linie nicht nur für die Boxen der eleganten Vierbeiner, sondern auch für die Gehegeeinrichtung vieler Kleintiere.

Allspan German Horse Classic
Allspan German Horse Classic*
von Allspan German Horse Vertrieb GmbH & Co. KG
  • In 19kg und 24kg erhältlich
  • feiner Hobelspan aus unbehandeltem Weichholz
  • frei von chemischen Zusätzen
Prime   Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die Weichholzspäne Span Classic bieten jede Menge Vorteile. Einziger gravierender Nachteil ist die hohe Staubproduktion. Um diese zu reduzieren, kann man die Späne vorab filtern oder mit einem Wasserzerstäuber leicht besprühen. Ansonsten sind sie nicht als Kompletteinstreu geeignet.

Geeignet für folgende Tierearten: Für Kleintiere, Pferde und Nutztiere.


German Horse Span Super

German Horse Span Premium Saugkraft Test
Saugkraft Test

Bei den Span Super* fallen sofort die sehr groben also großen Späne auf. Der Vorteil dieser Form ist bereits beim Einfüllen in den Käfig ersichtlich: sie stauben so gut wie gar nicht. Die Haptik ist so wie man es von trockenen Holzspänen erwartet, etwas rau, aber nicht unangenehm. Die natürlichen Sägespankanten sind aufgrund der Größe eine eventuelle Gefahrenquelle bezüglich der Splitter, die sich die Ratten einfangen könnten. Allerdings haben wir keine Verletzungen festgestellt.

Interessanterweise riecht Span Super nicht so sehr nach Holz wie die kleinen Span Classic. Die Farbratten haben die ungewöhnlich großen Späne sofort angenommen. Sie eignen sich hervorragend, um darin zu buddeln und zu wühlen. Niesattacken hat dieses Produkt nicht ausgelöst. Dafür stellte sich nach einiger Zeit heraus, dass die Saugkraft der groben Späne leider sehr schwach ist. Somit muss der Käfig häufiger gereinigt werden.

Vorteil:

  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Geruch: leicht holzig
  • Konsistenz: sehr grobe, große Späne

Nachteil:

  • Saugfähigkeit: schwach
  • Geruchsbindung: gering
  • Wechselintervall: hoch
  • Komfort: mittel, eher nicht zum Kuscheln
Allspan German Horse Super
Allspan German Horse Super*
von Allspan German Horse Vertrieb GmbH & Co. KG
  • nahezu staubfreie Einstreu
  • höchste Saugfähigkeit
  • hohe Geruchs- und Ammoniakbindung
Prime   Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Obwohl die Riesenspäne einen klaren Vorteil durch den geringen Staubanteil aufweisen, eignen sie sich nicht ganz so gut als regelmäßige Nagereinstreu. Da sie jedoch jede Menge Spaß zum Buddeln und für Suchspiele etc. bieten, sind sie optimal zur Einrichtung von Wühlkisten.

Geeignet für folgende Tierearten: Eigentlich für Pferde entwickelt. Eignet sich aber auch für Nager.


Anibest Naturholz-Kleintierstreu

Anibest Naturholz Kleintierstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Die klassischen Sägespäne von Anibest Naturholz-Kleintierstreu* bestehen bereits den ersten Gefühlstest. Sie sind flexibel und weich und lassen sich ganz einfach im Käfig verteilen. Da es überwiegend feine Späne sind, staubt es naturgemäß. Dem kann man allerdings durch ein bisschen pusten gut Abhilfe schaffen. Die Konsistenz begeistert die Farbratten sofort.

Sie laufen gerne auf der Einstreu und fühlen sich zum Buddeln und Spielen animiert. Auch als kuscheliges Nistmaterial und für Nickerchen kommen die Späne sehr gut an. Leider müssen aufgrund des hohen Staubanteils Abstriche gemacht werden. Nach einiger Zeit beginnen die Ratten, immer häufiger zu niesen.

Wenn man dem entgegen wirken will, kann man die Einstreu vor dem Einfüllen durchsieben und so den Staub minimieren. Dann hält es sich auch mit dem Niesen in Grenzen.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: hoch
  • Geruch: holzig
  • Komfort: kuschelig, bequem
  • Wechselintervall: normal

Nachteil:

  • Geruchsbindung: mittel
  • Konsistenz: überwiegend feine Späne
  • Staubanteil: hoch
Allspan German Horse Super
Allspan German Horse Super*
von Allspan German Horse Vertrieb GmbH & Co. KG
  • nahezu staubfreie Einstreu
  • höchste Saugfähigkeit
  • hohe Geruchs- und Ammoniakbindung
Prime   Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die Hobelspäne stehen bei den Farbratten hoch im Kurs, da sie sehr gemütlich sind und gut riechen. Gegen das starke Stauben kann man mit ein wenig Aufwand etwas unternehmen. Ansonsten sollten die Späne nicht als Komplettstreu genutzt werden.

Geeignet für folgende Tierearten: Für Nager, Reptilien und andere Klein- und Nutztiere.


Pellets

German Horse Pellets Saugkraft Test
Saugkraft Test

Beim Öffnen der German Horse Pellets* Tüte sind wir skeptisch, ob die doch recht großen Pellets für die kleinen Nagerfüße geeignet sind. Zunächst einmal begeistert der ganz dezente Holzgeruch und das kaum Staub oder Dreck beim Befüllen des Käfigs entsteht. Allerdings lassen sich die schweren, festen Pellets eher schlecht verteilen. Die Farbratten interessierten sich nicht sonderlich für die Einstreu und wie befürchtet konnten sie nicht gut darauf laufen.

Auch für Buddel- oder Spielvergnügen in und auf den Pellets ließen sie sich nicht begeistern, geschweige denn darauf ein Schläfchen zu halten. Einziger Pluspunkt ist die hohe Saugfähigkeit und das die mit Wärme behandelten Pellets so gut wie keimfrei sind, also theoretisch sehr gut für Allergiker geeignet.

Anmerkung: Normalerweise sollen die Pellets mit Wasser aufgequollen werden. Aufgrund der dadurch entstehenden Feuchtigkeit bzw. dem Aufwand, auf das Trockenwerden zu warten, haben wir das nicht gemacht.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Geruchsbindung: hoch
  • Geruch: leicht holzig
  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Wechselintervall: gering

Nachteil:

  • Konsistenz: groß, glatt, fest
  • Komfort: unbequem, nicht für kleine Füße geeignet
  • Aufwand: bei Vorquellen sehr hoch
German Horse Pellets
German Horse Pellets*
von German Horse
  • sehr hohe Saugfähigkeit
  • hohe Geruchsbindung
  • sehr geringer Staubanteil
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die German Horse Pellets eignen sich am besten für Pferdeboxen, nicht aber für Kleintierkäfige. Der hohe Aufwand, die Pellets kleintiertauglich zu gestalten, ist nicht für die regelmäßige Anwendung geeignet.

Geeignet für folgende Tierearten: Eigentlich für Pferde entwickelt. Eignet sich aber auch für Nager.


Anibest Naturholz-Pellets

Anibest Naturholz Pellets Saugkraft Test
Saugkraft Test

Die Miniversion der German Horse Pellets*, die sich gut für Kaninchen und Meerschweinchen etc. eignen soll. Aber auch bei diesen Pellets waren wir skeptisch, ob sie den Rattenpfötchen guttun. Die Naturholz-Pellets sind fast geruchlose, harte und kalte kleine Röllchen.

Von den Farbratten konnte sich keine so recht für die Einstreu begeistern. Es scheint sich unangenehm an den Pfoten anzufühlen. Wie bei den großen Pellets wurden auch hier keine Buddel- oder Kuschelversuche unternommen. Die beiden einzigen positiven Faktoren sind die hohe Saugfähigkeit und das die Anibest Pellets nicht stauben. Dem Rattenrudel war das allerdings völlig egal.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Geruchsbindung: hoch
  • Geruch: leicht holzig
  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Wechselintervall: gering

Nachteil:

  • Konsistenz: klein, fest, rund
  • Komfort: unbequem, nicht für kleine Füße geeignet
Anibest Kleintierpellets
Anibest Kleintierpellets*
von Allspan German Horse Vertrieb GmbH & Co. KG
  • höchste Saugfähigkeit und Flüssigkeitsaufnahme
  • angenehmer Holzduft
  • aus naturbelassenem Weichholz
Prime   Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2. März 2021 um 7:55 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Für kleine Farbrattenfüße als Komplettstreu sehr ungeeignet. In Buddelkisten allerdings können sie für Spaß sorgen.

Geeignet für folgende Tierearten: Für Ratten, Meerschweinchen, Hamster, Zwergkaninchen und Katzen.


Kleintierstreu

Back2Nature Kleintierstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Wir folgen für die Anwendung dem Verbrauchertipp der Homepage und beginnen mit einer kleinen Menge des Kleintierstreu* Granulates, das wir mit der herkömmlichen Streu vermischen. Das gestaltet sich allerdings nicht ganz so einfach, da die gepressten Röllchen viel schwerer sind als die Späne. Soweit so gut, das Rattenrudel akzeptiert die geruchlosen Pellets, da ja genügend andere Einstreu vorhanden ist. Positiv zu vermerken ist die hohe Saugkraft, wodurch wir tatsächlich seltener reinigen mussten als gewöhnlich.

Auf die komplette Umstellung verzichten wir an diesem Punkt aufgrund der bekannten möglichen Probleme und stellen stattdessen eine Toilette und Buddelkiste mit der Kleintierstreu zur Verfügung. Obwohl einzelne Ratten sich zunächst im Buddeln versuchen, scheinen die Röllchen nicht so gut anzukommen, die Begeisterung hält sich in Grenzen. Ähnliches gilt für die Toilette frei nach dem Motto „huschhusch“ und fertig.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Geruchsbindung: hoch
  • Staubanteil: keiner
  • Wechselintervall: gering

Nachteil:

  • Geruch: geruchlos
  • Konsistenz: klein, fest, rund
  • Komfort: unbequem, nicht für kleine Füße geeignet

Back-2-Nature – erster Eindruck

Back-2-Nature ist eine eingetragene Handelsmarke des Unternehmens FibreCycle Pty Ltd, das seinen Hauptsitz in Australien hat. Als ursprüngliche Papier- und Pappeverarbeitungsfabrik gelang der Firma durch die Entwicklung der Technik Altpapier zu einem Absorptionsprodukt umzuwandeln, ein grandioser Erfolg. Dieses mittlerweile sehr spezielle Granulat besteht zu 99 % aus Altpapier und ist somit sehr umweltfreundlich.

Anwendung findet es vor allem als Katzenstreu, aber auch als Kleintierstreu. Die verschiedenen Arbeitstechniken, die für das optimale Produktergebnis notwendig sind, hat sich das Unternehmen patentieren lassen. Aus dem australischen Kleingewerbe ist so ein weltweit erfolgreiches Unternehmen geworden.

Das Produkt setzt optisch und verarbeitungstechnisch auf überzeugende Argumente wie:

  • umweltfreundliche Verpackung
  • praktischer Tragegriff
  • farblich freundliche, schlichte Gestaltung
  • und Stichpunktinfos über die besonderen Vorteile.

Die Einstreu soll für alle Kleintiere geeignet sein, von Mäusen bis hin zu Frettchen. Da sich Pellets bisher nicht als allzu komfortable für die Pfoten von kleinen Nagern erwiesen haben, sind wir gespannt, ob diese extra kleinen Röllchen ein besseres Ergebnis bei unserem Testrudel erzielen können.

Fibrecycle Nager Back-2-Nature Cellulosestreu
Fibrecycle Nager Back-2-Nature Cellulosestreu*
von Fibrecycle
  • sehr hohe Saugfähigkeit
  • hohe Geruchsbindung
  • sehr hoher Staubanteil
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Zwar binden die Pellets Geruch und Flüssigkeiten sehr gut und stauben außerdem so gut wie gar nicht. Allerdings müssen sich die Nager erst an die Streu gewöhnen und sie als optimale Lösung akzeptieren. Als Komplettstreu eignen sich die Pellets aber nicht.

Geeignet für folgende Tierearten: Für alle Nager.


Back to Life – Heimtierstreu

Back to Life Heimtierstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Unser nächster Versuch mit Pellets – diesmal Back to Life – Heimtierstreu*. Die kleinen, knubbeligen Stäbchen sind verhältnismäßig schwer und wurden aus gepresstem Recyclingpapier gefertigt. Da die harten Pellets nicht für zarte Rattenfüße geeignet sind (Bumblefoot), nutzen wir sie zum Befüllen der Toilette und bieten es als separates Buddelabteil im Käfig an.

Die geruchlose Streu erweckt kein großes Interesse bei den Farbratten und wird nur widerwillig in der Toilette akzeptiert. Zwar wurde ab und an mal höflich mit den Pfötchen nachgeforscht, ob sich etwas Interessantes darunter verstecken könnte, allerdings wurden die gefundenen Leckerchen direkt in gemütlichere Gefilde des Käfigs transportiert. Die Saugkraft und Geruchsbindung der Pellets ist ganz hervorragend. Außerdem stauben sie nicht und eignen sich daher besonders gut für Allergiker.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: sehr hoch
  • Geruchsbindung: hoch
  • Staubanteil: keiner
  • Wechselintervall: gering

Nachteil:

  • Geruch: geruchlos
  • Konsistenz: klein, fest, rund
  • Komfort: unbequem, nicht für kleine Füße geeignet

Hugro – erster Eindruck

Von führenden Kleintieren empfohlen! So lautet das Motto des Unternehmens aus Saerbeck. Grund dafür sind die tierischen Mitarbeiter wie Degus oder Meerschweinchen, die jedes Produkt vor der Markteinführung testen. Auf diese tolle Idee kam Gründer Günter Leugers, der in den 1980er Jahren die Hanfstreu als saugstarke und leichtere Alternative zum Vogelsand für seine Volieren entdeckte. Als Pionier auf dem Gebiet Hanfstreu erhielt das Unternehmen das Alleinvertriebsrecht in Deutschland. Dank des Erfolges und der Ideen von Kunden, Züchtern und Partnern wurde das Sortiment im Laufe der Jahre erweitert. Heute bietet Hugro eine breite Auswahl von Streu, Futter und Spielzeug für Kleintiere an.

Hugro ist unserer Meinung nach optisch eine sehr sympathische Marke, schließlich wird sie von führenden Kleintieren empfohlen. Ob das unsere Nager nach dem Produkttest auch tun wollen, bleibt noch herauszufinden. Auf jeden Fall spricht uns bereits die Verpackung an. Sie informiert kurz und knackig, um was für ein Produkt es sich handelt und für welche Tierchen es am besten geeignet ist. Dank der durchsichtigen Verpackungen kann man bereits abschätzen, ob Größe und Konsistenz das hergeben könnten, was man sucht.

Hugro Back to Life Einstreu
Hugro Back to Life Einstreu*
von Hugro
  • aus recyceltem Altpapier hergestellt
  • sehr hohe Saugfähigkeit und Geruchsbindung
  • keine Staubentwicklung
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Wie bei seinen Vorgängern ziehen wir auch hier den Schluss, dass sich Pellets nicht als Kompletteinstreu für kleine Nager eignen. Als Toilettenstreu allerdings bieten sie einige Vorteile.

Geeignet für folgende Tierearten: Für alle Nager, Vögel oder Katzen.


Flachs-/Leinenstreu

Rodiflax Flachs Einstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Die Flachseinstreu von Hugro* hat einen interessanten Duft, etwa so wie getrocknete Pflanzen. Ähnlich der Hanfstreu besteht es vorrangig aus länglichen, schmalen Spänen und fühlt sich angenehm in der Hand an, obwohl wir bei den spitzen Enden Bedenken haben, ob sie die kleinen Nager piksen. Zunächst bemerken wir, dass sie nicht ganz so weich sind, sich aber einfach im Käfig verteilen lassen. Unser Rudel fand den Geruch sehr spannend und hat die erste Zeit mit interessiertem Schnüffeln verbracht.

Hier fällt sofort der gravierendste Vorteil auf, denn die Kleintierstreu ist sehr staubarm, sodass wir keine Niesattacken verzeichnen konnten. Auch beim Buddeln und Graben kann die Flachsstreu überzeugen. Die Farbratten haben Spaß und stöbern begeistert nach Leckereien. Als Nachteil für Nicht-Toilettengänger fällt einzig die schwache Saugkraft auf. Obwohl Gerüche gut abgefangen werden, nimmt die Einstreu den Rattenurin schlecht auf.

Vorteil:

  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Geruch: getrocknete Pflanzen, frisch
  • Konsistenz: schmale, lange Späne
  • Komfort: eher zum Buddeln und Spielen

Nachteil:

  • Saugfähigkeit: schwach
  • Geruchsbindung: eher gering
  • Wechselintervall: mittel
Hugro Rodiflax Flachs-/Leinenstreu
Hugro Rodiflax Flachs-/Leinenstreu*
von Hugro
  • 100 % Flachsstreu
  • staubfrei
  • absorbiert Flüssigkeit
  • biologisch abbaubar
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Die Späne sind nicht ganz so weich, daher bevorzugen die Ratten zum Nisten zusätzliche Stoffe. Ansonsten ist auch diese Einstreu sehr gut als Komplettstreu für „stubenreine“ Nager geeignet.

Geeignet für folgende Tierearten: Für Ratten, Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen und andere Nager.

Farbratten Buddelkiste: Mit Flachs Einstreu

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Baumwolleinstreu

Sahawa Baumwolleinstreu Saugkraft Test
Saugkraft Test

Baumwolleinstreu* ist Neuland für unser Farbrattenrudel. Da uns zu Ohren kam, dass Baumwolle zu Beschwerden als reine Käfigstreu führen soll, haben wir den Test auf die Rattentoilette beschränkt. Die Begeisterung war allerdings groß, da es sich hervorragend zum Buddeln und Tunnelgraben eignet. Dank der ineinandergreifenden Struktur fallen die Knäule nämlich nicht wieder zusammen. So wurde das Klo plötzlich zum Spielplatz.

Uns hingegen gefiel weniger, dass die Baumwolle unerwartet staubt, zwar nicht sehr viel, aber den ein oder anderen Nieser konnten wir verzeichnen. Die Saugfähigkeit ist normal, wobei der Ausscheidungsgeruch an sich sehr gut gebunden wird und auch bei kleinen Stinkern nicht versagt. Wir haben die Farbratten viel beobachtet und konnten keinen negativen Effekt feststellen.

Vorteil:

  • Saugfähigkeit: normal
  • Geruchsbindung: sehr hoch
  • Geruch: dezenter Baumwollgeruch
  • Staubanteil: sehr niedrig
  • Wechselintervall: gering
  • Konsistenz: kleine Knäule
  • Komfort: weich und bequem

Nachteil:

  • Nicht für kleine Nager geeignet.

Sahawa – erster Eindruck

Das Unternehmen aus dem erzgebirgischen Neukirchen ist auf Nahrung für Vögel, Reptilien, Fische und Nager spezialisiert. Außerdem bietet es Dekorationen für Terrarien und Aquarien an sowie Einstreu für Kleintiere. Dafür hat Sahawa die Eigenmarken Hanfeinstreu und Baumwoll-Einstreu kreiert. Die 100%gen Naturprodukte produziert das Unternehmen selbst. Als Fach- bzw. Großhändler liefert die Firma seine Produkte an seine Partner und Wiederverkäufer in ganz Deutschland.

Obwohl wir das Baseball spielende Kaninchen auf der Verpackungsfront der Baumwoll-Einstreu nicht ganz verstehen, ist der erste Gesamteindruck recht positiv. Das Produkt ist dank durchsichtiger Kunststoffverpackung ersichtlich, Irrtümer ausgeschlossen. Die Baumwolle fühlt sich wie erwartet sehr weich und fluffig an und verströmt einen dezenten Duft. Überraschend fanden wir das Gewicht, da man bei Baumwolle von etwas sehr Leichtem ausgeht. Die schwere Masse begünstigt allerdings den Teppicheffekt der kleinen Baumwollknäule beim Auslegen im Käfig.

SAHAWA Baumwolleinstreu
SAHAWA Baumwolleinstreu*
von SAHAWA
  • 100 % Natur pur
  • Baumwoll - Teppich für alle Nagetiere
  • bindet Feuchtigkeit und Gerüche
  Preis & Verfügbarkeit*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2021 um 17:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit: Bei der Baumwolleinstreu konnten wir keine großen Nachteile feststellen. Aufgrund der Warnungen anderer Nutzer wollen wir jedoch für dieses Baumwolleinstreu keine Empfehlung abgeben. Für größere Tiere ist es mit Sicherheit kein Problem, aber bei kleinen Tieren wie Ratten, haben wir ein ungutes Gefühl. 

Geeignet für folgende Tierearten: Für größere Nager wie Kaninchen, Hasen usw.


Umfrage: Welches Material verwendest Du bei Einstreu?

Datenschutzhinweis: Um Missbrauch bei der Abstimmungsfunktion vorzubeugen, verwenden wir bei der Teilnahme ggf. Cookies oder speichern deine IP Adresse. Hier findest Du mehr Infos.


Welches Material bevorzugst Du als Kleintierstreu? Schreib unten in die Kommentare!

Empfehlungen aus der Community


Das könnte dich auch interessieren:



Über Alexis Gentzsch

Alexis Gentzsch

Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich jedoch mit der Thematik Tiere, Tierschutz und artgerechte Haltung. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen- und Kaninchen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meine Homepage: www.texten-aus-leidenschaft.de.


9 Gedanken zu „Kleintierstreu Test: Welches Einstreu ist das beste für Nager?“

  1. Hi, wir wollen uns ab dem nächsten Jahr erstmals 3 Ratten anschaffen und suchen noch das passende Material zum Auslegen/ -streuen des Käfigs. Die Vielzahl an verschiedenen Einstreu, Hanfmatten etc. überfordert mich allerdings etwas… Habt ihr irgendwelche Tipps dazu für einen Neueinsteiger? 🙂
    Vielen Dank!

    Antworten
    • Hallo Theodor, von Einstreu würde ich abraten. Die meisten stauben zu sehr und sind schlecht für die Atemwege der Ratten. Wir legen den Boden oft mit Zeitung aus. Die Ratten rupfen sich diese meist selber zurecht und bauen sich daraus Schlafplätze, was die Eintreu ersetzt. Alte Handtücher sind hier auch nicht schlecht. Für die Ebenen nutzen wir Hanfmatten. Die sind sehr Saugfähig und können teilweise mehrfach verwendet werden. Wenn man sich eine größere Rolle holt, mit ca. 10, 20 oder 25 Metern, dann sind die Kosten völlig okay.

      Antworten
  2. Unsere Erfahrungen:
    Zeitung -> nicht empfehlenswert -> wird in die Häuser geschleppt, entsprechend laut + der Metallboden bleibt nackt übrig; fängt schnell an zu stinken -> Eignet sich höchstens als Nistmaterial
    Malervlies -> empfehlenswert -> Perfekt in Kombination mit einer Toilette, die mit Streu gefüllt ist -> Ratten lernen auf die Toilette zu gehen; dadrunter lag immer noch Zeitung, falls eine unten drunter krabbelt und dort pinkelt -> Zeitung wurde wieder weggeschleppt -> spätestens nach einer Woche sollte gewechselt werden
    Hanfstreu -> empfehlenswert -> Teuer (Hugro 100L Sack zwischen 18 und 23€), aber macht einen guten Eindruck (Kein Geruch, Kot wird „paniert“ oder lässt sich schnell vergraben, etc.) -> wechseln jede Woche
    Molton-/Inkontinenzdecken: nicht empfehlenswert -> Besser als Malervlies, was den Geruch angeht; super zum Toiletten-Training; wird jedoch zernagt; Urin sichtbar; muss separat gewaschen werden -> wöchentlich gewechselt
    Bade-/Handtücher -> nicht empfehlenswert -> stinken schnell; feuchte Stellen trocknen nicht; wird zernagt und muss gewaschen werden

    An sich ist die Auswahl m.M.n. echt mau, was geeignete/s Streu bzw. Unterlagen angeht.
    Hanfmatten sind extrem (!) teuer, normales Streu für Hamster, etc. nicht verwendbar, der Rest teurer als Hanfstreu oder sehr schwer zu kriegen (bevorzuge bei Streu lieber Anbieter vor Ort, z. B. Dehner oder Fressnapf. Sich einen 100L Sack Streu per Paket liefern zu lassen, finde ich Banane und das nicht nur wg. der Größe)

    Was mich aber an einer Aussage hier total verwundert, ist, dass du von Tunnelbau sprichst (Bei Kokoserde und Hanf; letzteres ist dafür überhaupt nicht geeignet und seit wann buddeln Farbratten Tunnel bzw. bei deiner kleinen Buddelbox wäre das gar nicht möglich). Kannst du näher darauf eingehen?

    Danke!

    Antworten
  3. Hallo, ich möchte mir im Sommerraten anschaffen, und habe dazu ein paar Fragen und hoffe mir kann da einer weiterhelfen. Ich möchte meine Ratten darauf „trainieren“ dass sie auf ihre Toilette gehen. Ich weiß aber nicht was für ein Material gut für die Toilette ist und welches nicht. Trainieren sich das die Ratten selbst an, oder muss ich nachhelfen? Wenn mir da schon mal jemand helfen könnte wäre das super! Und dann noch eine allgemeine Frage.. welches Material kann ich denn im ganzen Käfig auslegen, Solange sie noch nicht „Stubenrein“ sind und auch für danach. Kann mir da jemand etwas empfehlen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar