Wie Du den Auslauf für deine Ratten sicher gestaltest!

Mit zwei Do it Yourself Anleitungen als Video

Farbratten Facebook Gruppe

Farbratten Auslauf

Ratten sind unglaublich neugierige Tiere. Sie lieben es, einfach alles zu untersuchen und Neues zu entdecken. Auch ältere Herrschaften verlieren niemals das Interesse daran, alles genau unter die Lupe zu nehmen. Schnuppern – und ab in den Mund, es könnte ja essbar sein. Doch während der Erforschungstouren können einige Gefahrenquellen in der Wohnung auf sie lauern. Damit deine süßen Lieblinge diese nicht erreichen, erklären wir dir, wie du den Auslauf sicher gestaltest.


Ausbruchkünstler Farbratte

Die problemlösenden Werkzeuge Nummer Eins sind für Ratten ihre Zähne. Funktioniert das nicht, werden andere Fähigkeiten wie Wühlen, Klettern oder Springen ausprobiert. Sehen sie sich einer Herausforderung gegenüber, lassen sie kaum etwas unversucht, um eine Lösung zu finden. Dabei gehen sie systematisch vor und probieren verschiedene Taktiken aus, um das Problem zu beseitigen. Der Grund dafür ist der sehr ausgeprägte Überlebensinstinkt. Dank diesem entkamen die Vorfahren unserer Farbratte nicht nur erfolgreich Fressfeinden, sondern waren auch sehr einfallsreich bei der Nahrungsbeschaffung.

Der neue Rattenauslauf! | Ratten Auslauf Update (Sep. 2017)
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Grundlegende Vorsichtsmaßnahmen

Spitze oder scharfe Gegenstände, an denen die kleinen Pfötchen oder der Schwanz verletzt werden können. Kabel, die schnell angenagt sind und einen Stromschlag versetzen. Essensreste, die für Blähungen oder gar Vergiftung sorgen. Gefäße, in die deine Ratte hineinfallen kann und nicht mehr heraus kommt. Schlupfspalten, in denen deine Ratte feststecken bleiben kann.
Polstermöbel werden durchaus angenagt und im Inneren eine gemütliche Höhle gebaut. Achtung also beim Hinsetzen oder sich ins kuschelige Kissen werfen. Tüten rascheln spannend und werden gerne tiefer erforscht. Ist der Weg dann hinaus versperrt, besteht Erstickungsgefahr. Du musst auf alles gefasst sein!


Gefährliche Zimmerpflanzen

Es gibt einige Zimmerpflanzen, die giftig für Ratten sind. Dazu zählt auch gedüngte Blumenerde. Da Ratten gerne in Erde buddeln, sollte entsprechendes entfernt werden, ggf. durch Alternativen ersetzt.

Checkliste giftige Pflanzen:

  • Christusdorn
  • Blattfahne
  • Weihnachtsstern
  • Korallenbäumchen
  • Zimmerkalla
  • Yucca-Baum

Diese nur als Beispiele und am meisten im Haushalt befindliche Pflanzen. Eine ausführliche Liste findest Du HIER.

Checkliste vor dem Wohnungsauslauf

Alles was nicht niet- und nagelfest ist wird zum potenziellen Rattenopfer. Hier eine kleine Checkliste, was du vor dem Freigang kontrollieren solltest:

  • sind Türen und Fenster geschlossen?
  • Habe ich ungewollte Schlupflöcher abgedichtet?
  • ist der Mülleimer unzugänglich?
  • sind die Stromkabel unzugänglich oder durch Kabeltunnel gesichert?
  • Können z.B. Hund oder Katze nicht herein?
  • sind Aquarium oder andere tiefe Gefäße abgedeckt?
  • Liegen keine Essensreste herum?
  • sind Zigaretten und Aschenbecher außer Reichweite?

Bei weiteren Haustieren ist immer Vorsicht geboten. Sicherlich gibt es ungewöhnliche Tierfreundschaften, aber die Farbratte ist sowohl Jäger, als auch Beutetier. Selbst Kaninchen können eine Ratte gefährlich verletzten oder gar tot beißen. Hamster und Mäuse würden der Ratte zu Opfer fallen. Das Reptilien, sowie Hunde und Katzen von Ratten fern gehalten werden sollten, dürfte jedem klar sein.

Zusammenfassung

Aufräumen hat sich niemals mehr gelohnt! Alles wegräumen, was wegzuräumen geht. Alles schließen, was zu schließen geht. Auch wenn du der Meinung bist, alles unter Kontrolle und im Blick gehabt zu haben: Bitte checke anschließend deine Ratte nach eventuellen kleinen Verletzungen oder ob sie sich merkwürdig verhält.

Mein Tipp: Ist der Auslauf beendet und die Ratte wird höflich in den Käfig zurück komplimentiert, lohnt sich ein Blick in den Rattenbunker. Dort wird manches Mal eine Überraschung warten.


Sichern statt einsperren

Nun sollst du deine Farbratten nicht in eine kleine Gefängniszelle sperren, sondern den Auslauf ausbruchsicher abgrenzen und potenzielle Gefahrenquellen sichern. Steht dir kein eigener Raum für deine Farbratten zur Verfügung, kannst du eine ausbruchsichere Abgrenzung basteln. Dafür bieten sich durchgängige Materialien wie Holzplatten an. Wenig Sinn machen Auslaufzäune aus der Zoohandlung. Der Grund ist klar: Ratten können leicht darüber klettern oder sogar durch die Stäbe schlüpfen.


Ausbruchsicherer Auslauf – do it yourself

Der Vorteil beim Selbermachen: Alles ist individuell gestaltbar. Die Länge kannst du ganz an die Bedürfnisse deines vorhandenen Platzes anpassen und sogar um die Ecke bauen. Du brauchst folgende Materialien:

  • Holz-, Kunststoff- oder Plexiglasplatten, ca. 0,5 cm dick und mindestens 1 m hoch
  • Kabelbinder
  • Akkubohrer

Die Platten kannst du dir direkt im Baumarkt auf die gewünschte Länge zuschneiden lassen. Je mehr Flexibilität du dir wünschst, um so kürzer sollten die Platten sein z. B. 100 x 100 cm. Hast du keinen Bohrer zu Hause, werden im Baumarkt auch kostenfrei Löcher gebohrt (min. 2 pro Seite). Anschließend brauchst du die Bretter nur noch mit den Kabelbindern verbinden.

Angebot
EUGAD Freigehege Laufstall Verstellbares Laufgitter Welpenauslauf DIY Kleintiere Kaninchen Hasen Hamster und Meerschweinchen 0001WL
  • 12 x Platte 30 x 45 cm, Schnelle Installation ohne Werkzeug, ohne Geruch
  • Die Matten sind rutschfest und die Ecken sind abgerundet , sodass sich Tiere sicher nicht verletzen können.
  • Falls Sie Angst haben, Kaninchen drüber hüpfen, empfehlen wir 2 einkafen, um die Höhe bis mindestens 90 cm zu erweitern
  • DIY-Produkt, Sie können selbst einen Laufstall für Ihr liebliches Haustier entwerfen und aufbauen.
  • Das Freigehege besteht aus umweltfreundlichem PP-Kunststoff (Platte), ABS-Kunststoff wasserdicht und leicht abwischbar.

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 um 08:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Falls du dich für eine stabilere Konstruktion interessierst, die dauerhaft stehen bleiben soll z. B. als separate Abteilung im Wohnzimmer, kannst du dickere Holzplatten verwenden. Diese lässt du dir genauso zuschneiden und verbindest anschließend die Teile mit Scharnieren und Holzschrauben.

Neuer Auslauf Infovideo
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Fazit

Deinen Farbratten einen ausbruchsicheren Auslauf zu gestalten, ist gar nicht so schwer. Damit tust du dir und deinen Süßen einen Gefallen. Zum einen werden deine Einrichtungsgegenstände geschont und zum anderen schützt du die Ratten vor eventuellen Gefahren in der Wohnung. So steht der unterhaltsamen Auslaufzeit nichts mehr im Wege.


Mein Tipp

Spielzeug und Klettermöglichkeiten solltest du nicht zu nah an der Umzäunung platzieren. Diese werden als Sprungbrett genutzt, um die riesige Mauer zu erklimmen. Dabei kann es schnell mal passieren, dass du überraschend deiner süßen Fellnase auf der Couch begegnest und sie ein Leckerchen als Belohnung fordert.


Wie sicherst Du den Auslauf für deine Ratten?

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 um 10:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Checkliste für Einsteiger: Was brauchen Ratten?

Einsteiger Checkliste

Hol dir unsere Ratten Tipps in dein E-Mail Postfach. Bonus: Einsteiger Checkliste als PDF.

Das könnte dich auch interessieren:

Über Alexis Gentzsch 57 Artikel
Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich jedoch mit der Thematik Tiere, Tierschutz und artgerechte Haltung. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen- und Kaninchen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meine Homepage: www.texten-aus-leidenschaft.de.

14 Kommentare

  1. Meine Damen bekommen bereits mit den ersten Ausläufen als Jungtiere das deutliche „Nein“ beigebracht. Zumeist hören sie darauf, gerade wenn die Abrufbarkeit noch mit einem Stückchen Apfel belohnt wird. Das setzt natürlich meine Aufmerksamkeit voraus, will man die Tiere unbeaufsichtigt laufen lassen hilft nur ein rattensicheres Areal.

  2. Hallo,

    Ich Räume demnächst mein Zimmer um, danach wollte ich einen Auslauf direkt am Rattenkäfig haben (momentan laufen sie im Bad). Könntet ihr mir sagen, wie groß der Auslauf mindestens sein sollte (Sodass ich auch drinnen sitzen könnte und mit ihnen kleine Tricks machen könnte). Und wie hoch muss der Rand mindestens sein?

    (Ich habe nicht die Möglichkeiten, sie im ganzen Zimmer laufen zu lassen)

    Vielen Dank und Liebe Grüße Stephanie

    • Hallo Stephanie,
      schön, dass du mehr Raum für deine Süßen schaffen möchtest. Wie viel qm stehen dir denn im Zimmer zur Verfügung? Für den Auslauf soltlest du mindestens 4-5 qm abgerenzen. Da kannst du dich auch noch mit rein setzten und deine Fellnasen bespaßen. Die Plattenhöhe sollte wenigstens einen Meter betragen. Wenn du springfreudige Farbratten hast, gehst du mit ca. 1,20 m auf Nummer sicher.

      Beste Grüße
      Alexis

  3. Ich bin seit einer Woche stolze Besitzerin von drei weiblichen Rattenbabys und habe ihnen einen Auslauf aus Holzplatten gebaut. Leider geht nur die Mutigste und Zahmste (Ist auch die Rudelchefin.) in den Auslauf. Ist das normal und soll ich einfach mal abwarten?
    LG

  4. Hallo Johannes

    Ja, das tun sie. Katie ist heute früh sogar kurz aus der Tür gekommen, aber sofort wieder in den Käfig geflitzt, als draussen etwas polterte. Sally stellt ihre Pfötchen auf den Rand und schaut raus, aber nur wenn die anderen Mädels dabei sind.

      • Hallo Johannes
        Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich halte zum ersten Mal Ratten und bin mir teilweise noch recht unsicher. In manchen Fachbüchern und auch im Fachhandel und von anderen Rattenhaltern, bekommt man oft völlig widersprüchliche Infos. Da ist eine so informative Seite wie diese natürlich einfach genial. LG

        • Ja da hast Du recht. Oft gibt es zu einem Thema mehrere Meinungen und Empfehlungen. Wenn Du noch andere Meinungen zu deinen Fragen willst, dann empfehle ich dir unsere Facebook Gruppe. Dort sind knapp 1.000 Mitglieder organisiert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*