Der Tagesablauf einer Ratte

Eine weitere Geschichte von Viktor und seiner Ratte "Lilli"

Farbratten Facebook Gruppe
Farbratte auf Entdeckungstour

Es ist 6:00 Uhr frĂŒh. Als ich noch arbeitete, war das immer meine Zeit zum Aufstehen, jetzt als Rentner kann ich mir noch ein »StĂŒndchen« erlauben – nur wird meist nicht viel daraus.

Ich drehe mich noch mal um und döse weg, als ich durch ein Gerappel und Tellerschieben wach werde. Es kommt aus dem KĂ€fig am Bettende im Arbeitszimmer nebenan – Lilli! Sie kennt ihren Rhythmus genau und will jetzt raus und das macht sie mit LĂ€rm und Rabatz ganz deutlich.

Der Vormittag von Ratte „Lilli“

Ich stehe also auf, gehe ins Nebenzimmer, öffne den KĂ€fig und da schaut sie auch schon mit ihrem spitzen SchnĂ€uzchen aus der Wohnhöhle. Krabbeln am Kopf ist jetzt zur MorgenbegrĂŒĂŸung angesagt; sie genießt es, dreht sich plötzlich um und verschwindet, nur um im nĂ€chsten Augenblick ganz aus ihrem Bau zu krabbeln und zu schauen, ob die KĂ€figtĂŒr schon fĂŒr sie geöffnet ist.

Die Futterteller sind leer. Ich sehe Reste vom Mahl tags zuvor: eine angenagte MohrrĂŒbenscheibe, ein GurkenstĂŒckchen; der »Nachtisch« in Form von Joghurt ist gĂ€nzlich leer.

Nach Feststellung, dass der KĂ€fig nun offen ist, reckt sie sich an den Sprossen hoch und ist mit einem Satz oben. Traut man ihr gar nicht zu bei ihrer LeibesfĂŒlle. Ich muss zugeben, dass sie etwas zu dick ist. Meine Tochter sagt immer »weiße Kugel« zu ihr. Ein Plumps und sie ist auf dem Teppich. Eilig tippelt sie um den KĂ€fig herum, und lĂ€uft, immer in Deckung bleibend, am Bett entlang um unter dem Tischchen mit dem Computer zu verschwinden. Noch weiter dahinter steht ein Stapel alter BĂŒcher, ein altes TonbandgerĂ€t und sonstiges, was man schon seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt.

Irgendwo da in den unergrĂŒndlichen Tiefen hat Lilli sich ein Nest gebaut und von dort gelangt sie auch bequem auf das alte Bett und von dort in den Bettkasten, wo sich ein zweites Nest befindet. Es ist schon erstaunlich, was so eine Ratte alles gebrauchen kann: Kugelschreiber, Feuerzeuge, eine unangebrochene Packung Zigarettentabak … man darf einfach nichts liegen lassen. Einmal habe ich verzweifelt das Bund mit den Auto- und HaustĂŒrschlĂŒsseln gesucht und … im Bettkasten in Lillis Nest gefunden. Der SchlĂŒsselbund ist sperrig, wie sie das dahin bugsiert hat, ist mir rĂ€tselhaft.

Jetzt hat Lilli entdeckt, dass ich am Tag zuvor irgendetwas in der Werkzeugkiste gesucht habe und nichts mehr am Platz liegt, wie es war. Sie ist da sehr eigen. Alles was nicht so ist, wie sie es kennt, wird ausfĂŒhrlich beschnuppert, begutachtet und eventuell verschoben. Ihr passt nicht, wie der schwere Hammer liegt und versucht ihn zu bewegen. Klappt nicht. Mittlerweile habe ich den PC angeschaltet um Emails abzurufen, in den Online-Zeitungen die neusten Nachrichten zu lesen oder ein angefangenes Schreiben fortzufĂŒhren – von Lilli ist nichts zu hören.

Plötzlich bemerke ich eine BerĂŒhrung an den FĂŒĂŸen – Lilli! Ich weiß genau, was sie jetzt will, nĂ€mlich hochgenommen und gekĂ€mmt werden. Also tue ich es: Zuerst zart ĂŒber den Kopf, wobei sie jedes mal die Ohren anlegt, dann seitlich am Kopf und ĂŒber den RĂŒcken bis zum Schwanzansatz. Nach etwa 10 Minuten hat sie genug, springt vom Schoß, hĂŒpft auf das Bett und verschwindet in einer Ritze. Ich weiß jetzt, dass sie sich zum Schlafen in irgend ein Nest zurĂŒckzieht, wahrscheinlich im Bettkasten, und bis zum spĂ€ten Nachmittag nicht mehr auftauchen wird.

Ich habe es mal nachgemessen: das Zimmer hat 20 Quadratmeter. Welche Ratte kann schon so ein großes Gebiet fĂŒr sich beanspruchen. Da Lilli aber auch gut klettern kann, mĂŒsste man eigentlich von Kubikmetern sprechen und da kĂ€me dann noch einiges hinzu.

Farbratte auf der Lock

Der Nachmittag von Ratte „Lilli“

Mittlerweile ist es Nachmittag geworden, ich habe etwas am PC zu tun. Nichts von Lilli zu hören, es ist noch nicht ganz ihre Zeit oder doch? – Meine Frau kommt ins Zimmer um etwas aus dem Schrank zu holen, setzt sich auf die Bettkante und will mir Neuigkeiten erzĂ€hlen. Plötzlich wird sie unterbrochen: Au! Deine Ratte hat mir in den Zeh gebissen« und nochmal »Au! Schon wieder!« Ja, Lilli weiß ihr Revier gut zu verteidigen und meine Frau ist eben ein Eindringling. Woher das Tier so plötzlich auftauchte, entzieht sich unserer Kenntnis.

Jedenfalls ist sie wach und nach der Attacke gleich wieder, jede Deckung nutzend, in Richtung BĂŒcherregal verschwunden. Sie kann trotz ihrer LeibesfĂŒlle sehr schnell sein und gut springen. Dort, in der dritten Reihe des Regals, hat sie ebenfalls ein Nest, sehr zum Unwillen meiner Frau, denn zum Auspolstern hat sie einfach, ohne zu fragen, einen dort hĂ€ngenden alten Unterrock genommen, ihn teilweise zwischen die BĂŒcher gezerrt und entsprechend »zurecht geschnitten«. Ratten halt! Aber auch die BĂŒcher zeigen die eine oder andere »Lesespur«. Nur gut, dass es keine wertvollen Werke sind, die sind in einem Extraschrank hinter Glas vor Lillis ZĂ€hnchen sicher aufbewahrt.

Lilli mag auch Schuhe, besonders die Lederschleifchen auf den Ballerinas meiner Frau. Seitdem sie quasi im Vorbeihuschen etliche gekappt hat, habe ich immer ErsatzbÀndchen im Haus und meine Frau stellt ihre Schuhe nicht mehr in Lillis Zimmer ab.

Der Abend von Ratte „Lilli“

Jetzt ist es Abend und so langsam Zeit fĂŒr Nachtruhe im KĂ€fig. Von Lilli ist nichts zu sehen oder zu hören. Ich habe mir angewöhnt, das Tier ausschließlich im KĂ€fig und zu mehr oder weniger festgesetzten Zeiten zu fĂŒttern. Das hĂ€lt die Ratte zwar nicht davon ab, Futterdepots an allen möglichen und unmöglichen Stellen anzulegen, aber so bekomme ich sie in den KĂ€fig, denn in der Nacht möchte ich sie doch nicht unbeaufsichtigt rumlaufen lassen.

Diese »Erziehung« hat FrĂŒchte getragen. Meist gegen 21:30 – 22:00 Uhr rappelt es im KĂ€fig und Lilli macht mit dem Herumschieben der Futterteller auf sich aufmerksam und fordert ihr Recht. Sie hat Tellerchen, einen fĂŒr »gesunde Kost« und einen fĂŒr den Nachtisch z.B. Joghurt. Also fĂŒlle ich die Teller. Den mit der »gesunden Kost« beschnĂŒffelt sie immer zuerst um sich dann gleich ĂŒber den »Nachtisch« herzumachen. Da der ihr nie reicht, wird anschließend zwangsweise vom anderen gefressen – am Morgen ist der dann auch leer.

Meist verkriecht sie sich nach dem Abendmahl gleich in ihr Schlafhaus und taucht bis zum Morgen nicht mehr auf. Manchmal aber hat sie ihrer Meinung nach noch nicht genug Auslauf gehabt und will wieder raus, was allerdings nicht mehr gestattet wird: Nachtruhe ist Nachtruhe und morgen ist auch noch ein Tag! Verpasse ich den Zeitpunkt, muss ich mich zwangslÀufig vom Ehebett und meiner Frau trennen und in ihrem Zimmer schlafen. Meist taucht sie dann nachts so gegen 2:00 Uhr auf und weckt mich, indem sie mir zart am Ohr knabbert oder unter die Decke will. Sie lÀsst sich dann greifen, in den KÀfig sperren, verschwindet in ihrem HÀuschen und ich schlaftrunken wieder im Ehebett.

»Gute Nacht Lilli, schlaf schön und schöne RattentrĂ€ume, bis morgen frĂŒh.«

Hinweis! Was dir vielleicht beim Lesen aufgefallen ist, Lilli wird bzw. muss leider alleine Gehalten werden. Viktor hat die Ratte aus einem Labor bekommen, sonst wĂ€re diese dort getötet worden. Durch die strickte Einzelhaltung im Labor, akzeptiert Lilli leider auch bei Viktor keine anderen Ratten. Im Normalfall ist Einzelhaltung jedoch ein NoGo. Wenn Du mehr darĂŒber erfahren möchtest, dann lies HIER weiter.

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige KĂ€figstandort
  • Die Eigenschaften deines FarbrattenkĂ€figs
  • Diese EinrichtungsgegenstĂ€nde solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Tima Rattima 5 kg fĂŒr Ratten

Letzte Aktualisierung am 13.11.2018 um 15:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Farbratten Facebook Gruppe

2 Kommentare

  1. Ich lese in diesen BeitrĂ€gen immer, dass eine einzelne Ratte gehalten wird. Wie im letzten Artikel finde ich auch, dass es ein absolutes „no go“ ist! Egal, wie gut man sich um sie kĂŒmmert. Ratten brauchen ein Rudel !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*