Wie erkennt man einen guten und seriösen Züchter für Ratten

sicherer Umgang mit den Ratten - tiergerechte Haltung - keine Qualzucht

Ratten Züchter

Der Name Züchter ist in der Rattenzucht Deutschland leider nicht geschützt oder durch bestimmte Richtlinien vorgegeben. Jeder Mensch darf sich Rattenzüchter nennen. Entsprechend dieser Tatsache gibt es ein weites Spektrum an „Güte“ eines Züchters. Schon vor der Vereinbarung eines Termins gibt es gewisse Merkmale, die einem auf einen „unpassenden“ Züchter hinweisen können.

Ratten Züchter sollten nicht nur materiell Denken

Die Aufzucht der Welpen kostet viel Geld, Zeit und Mühe. Kaum ein vernünftiger Züchter würde seine liebevoll großgezogenen Welpen zu einem besseren Futtertierpreis abgeben. Da es jedoch durchaus üblich ist, mehr Geld zu fordern als angebracht, ist der Preis allein nicht das Haupterkennungsmerkmal. Der Züchter sollte immer wissen, wer die Eltern des Tieres sind und wann die Welpen geboren sind. Darüber hinaus ist er an dem Wohl seiner Nachzuchten interessiert und wird sie nicht unter 5 Wochen herausgeben. Eine Abgabe mit Schutzvertrag ist durchaus üblich, ein gewisses Maß an unverbindlichem Service in Form von Beratung ebenso. Ratten sind Rudeltiere und sollten immer mindestens zu dritt gehalten werden. Die Nachfrage nach einem Einzeltier wird also bei jedem guten Züchter erst einmal Aufklärung auslösen.

Also noch mal zusammengefasst, was man vor einem Termin schon erkennen kann:

  • Stimmt die Beratung?
  • Stimmt der Preis? (Niemals unter 10 €, durchschnittlich 15 €!)
  • Stimmt das Interesse am Wohl der Tiere?

Besichtigen sie den Züchter und seine Zucht intensiv und kritisch

Wenn diese äußeren Merkmale schon mal stimmen und der E-Mail bzw. Telefonkontakt soweit sympathisch wahr, kann es immer noch zu bösen Überraschungen kommen. Bei einer Besichtigung sollte die Haltung einen guten Eindruck machen. Ein sehr strenger Geruch deutet auf ein dringendes Mistbedürfnis der Gehege hin. Auch sollten die Tiere nicht all zu eng sitzen. 20 Tiere in einem zweitürigen Kleiderschrank oder Furet Tower sind definitiv zu viel Tier und zu wenig Platz. Der Gesamteindruck der Tiere sollte gut sein. Struppiges Fell, Verletzungen oder Krankheiten sollten sich nicht durch den kompletten Bestand ziehen.

Der Umgang des Züchters mit den Tieren sollte selbstsicher aber keinesfalls aggressiv sein. Ein Ziehen am Schwanz beispielsweise ist unüblich! Das Verhalten der Tiere sollte dem Züchter gegenüber aufgeschlossen und freundlich sein, das zeigt, dass er sich mit den Tieren beschäftigt. Ein Auslauf oder zumindest ein persönlicher Kontakt mit den Tieren sollte immer möglich sein. Der Züchter wird den Interessenten immer Zeit lassen, um den Vertrag in Ruhe durchzulesen und wird auch gerne bei Rückfragen erklären, warum einige Punkte im Vertrag stehen. Auch wird der Züchter sich spätestens bei der Reservierung nach der zukünftigen Haltung seiner Welpen erkundigen. Eine Übergabe oder Besichtigung zwischen Tür und Angel sowie das Vorenthalten der Haltung ist absolut unüblich und sollte zur Vorsicht aufrufen.

  • Auch hier noch mal die eindringliche Bitte: Bitte, auch wenn es schwer ist und das Herz blutet … Lasst euch nicht auf Mitleidskäufe ein. Der Mensch, dem ihr das Geld in die Hand drückt, wird es sehr wahrscheinlich nicht zur Besserung der Situation einsetzen.

Merkmale für einen guten Züchter:

  • Haltung tiergerecht?
  • Tiere menschenbezogen und aufgeschlossen?
  • Bestand soweit gesund? (Außer Rentner oder Ausnahmen)
  • Beratung und Erklärungen ok?

Zu eurem Wohl, noch ein Tipp. Bitte reserviert nur Tiere per Anzahlung, wenn ihr auch wirklich einen guten Eindruck habt. Ggf. schlaft eine Nacht drüber oder beratet euch noch mal in Ruhe mit eurer Begleitung.

Diskussion: Ratten – woher bekommen? Mitdiskutieren im Forum

Auf eine artgerechte Zucht achten

Wer sehr an der Qualität der Zucht interessiert ist, kann sich auch ausführlicher mit der Zucht beschäftigen und einen Züchter nach seinem restlichen Können bewerten. Dies geht jedoch so sehr ins Detail, dass ich hier nur kurz ethische und faktische Argumente anschneiden möchte. Züchtet der Züchter Qualzuchten?

  • sichere Qualzuchten: Manx,Fuzz, Harley
  • strittige Qualzuchten: Dumbo, Pinke Augen, Rex,Velveteen
  • vermittelt der Züchter seine ausgedienten Zuchttiere um den Bestand klein zu halten? Ist das ethisch vertretbar?
  • Züchtet der Züchter mit risikobehafteten Tieren? Douwn Under x Down Under, Pearl x Pearl, Altersgrenze der Weibchen überschritten, Untergewicht, …
  • Wie versucht der Züchter die Gesundheit zu erhalten / zu verbessern? -Linienzucht, Inzucht, Fremdblutzucht, Selektierungsart, …
  • strittig: High Withe Verpaarungen

Und nun, viel Erfolg bei der Züchterwahl!

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Züchterin von „Lexys Ratten“ entstanden. Vielen Dank!

Wie erkennt ihr ob ein Züchter gut ist oder eher nicht?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 um 19:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Über Johannes 73 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über die Haltung von Farbratten als Haustiere. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*