Trauerarbeit – Methoden, den Tod deiner Farbratte zu verarbeiten

...und wie Du deinen Liebling in Erinnerung behalten kannst!

Kuschelkram für Nager
Werbung
Trauer Ratten Rotes Herz
Werbung

Im Artikel Wie du deine Farbratte beerdigen kannst haben wir dir erklärt, auf welche Art du deine verstorbene Farbratte beerdigen darfst. Doch was kommt nach der Regenbogenbrücke? In diesem Artikel möchten wir dir Methoden näher bringen, die es dir leichter machen, über den Tod deiner Farbratte hinwegzukommen.

Das psychologische Modell von Verena Kast

Die gebürtige Schweizerin und Psychologin Verena Kast entwickelte durch die Beobachtung von Trauernden und in Anlehnung an John Bowlby sowie nach Elisabeth Kübler-Ross, das populäre Modell der Trauerphasen. Dieses gilt nicht nur als Verständnisgrundlage des Trauerprozesses an sich, sondern auch als Hilfsmittel zur Bewältigung. Dabei teilen sich die vier Phasen des Trauerns wie folgt auf:

1. Phase des Nicht-Wahrhaben-Wollens: Besonders bei einem überraschenden Tod ist die erste Phase sehr wahrscheinlich. Alles geht so schnell, und am nächsten Morgen scheint der Alltag wie gewohnt abzulaufen. Schäme dich nicht, wenn die erwartete Emotionsvielfalt ausbleibt und sprich mit einer lieben Person darüber.

2. Phase der aufbrechenden Emotionen: Die zweite Phase ist mit all deinem Leid über den Verlust deines Lieblings verbunden. Lass die Gefühle zu und versuche nicht, dich abzulenken. Erinnere dich lieber an all die schönen Momente mit deiner Farbratte.

3. Phase des Suchens und Sichtrennens: Es ist möglich, dass du in dieser Phase andere Farbratten mit der verstorbenen vergleichst und verzweifelt nach gleichen Verhaltensmustern suchst. Auch hier ist es sehr hilfreich, wenn du alle deine Gedanken mit einer vertrauten Person besprichst, um dich nicht in deiner Trauer zu verlieren.

4. Phase des neuen Selbst- und Weltbezugs: Durftest du deine Gefühle richtig ausleben, wirst du schon bald erkennen,  dass das Leben weitergeht. Öffne dein Herz für Neues und kümmere dich gut um das restliche Rudel. Auch sie brauchen dich!

Zwar ist dieses Modell für Leute gedacht, die einen Menschen verloren haben, aber der Verlust eines geliebten Wesens ruft in fast jedem letztendlich dieselben Emotionen hervor.


Methoden der Trauerarbeit

Über das Verstehen des Trauerprozesses hinaus stehen dir einige aktive Möglichkeiten zur Verfügung, wie du mit deiner Trauer umgehen kannst.

Über den Verlust deiner Farbratte reden

Für viele scheint es selbstverständlich, nach dem Tod ihrer Ratte einfach weiterzumachen und kein Wort mehr darüber zu verlieren, weil sie niemandem damit auf die Nerven gehen wollen. Das solltest du nicht machen. Denn verdrängte Gefühle können sich durchaus rächen. Schlafstörungen, Depressionen oder permanente Niedergeschlagenheit gehören zu den schlimmeren Symptomen.

Sprich mit deinen Freunden, mit deiner Familie oder auch mit deinem Partner über deinen Verlust. Auch Tierforen geben dir die Möglichkeit, dich mit anderen auszutauschen, die eventuell dieselbe Erfahrung wie du gemacht haben und dir sagen, wie sie damit umgegangen sind. In jedem Fall solltest du dich austauschen, um deine Farbratte in guter Erinnerung behalten zu können und ihren Tod zu überwinden.


Deine Farbratte verabschieden

Zur Trauerbewältigung zählt vor allem, deinen Liebling nach deinem Ermessen zu verabschieden. Besonders schön ist eine eigens geschriebene Grabrede zur Beerdigung, die die Highlights aus dem Leben deiner Ratte beinhalten und auch, was sie für dich bedeutet hat. Es gibt sogar spezielle Webseiten, in denen du eine geschmackvolle Todesanzeige aufgeben kannst.


Eine Grabstätte für deine Farbratte schaffen

Wenn du keine Kosten für deinen verstorbenen Schatz scheust, kannst du ihr oder ihm einen Platz auf dem Tierfriedhof mieten oder auch einen schönen Traualtar bei dir zu Hause errichten. So kannst du deine Farbratte jederzeit besuchen, mit ihr sprechen oder einfach nur an sie denken. Das kann eine sehr beruhigende Wirkung haben und wird dir bei der Trauerarbeit helfen. Schöne Tierurnen findest du zum Beispiel HIER*.


Erinnerungsstücke an deine Farbratte behalten

Viele Tierbesitzer möchten sich nicht nur durch Fotos oder Ähnliches an ihren Schatz erinnern, sondern auch durch etwas Handfesteres wie Fell. Dafür bietet dir diese Künstlerin eine ganz exquisite Lösung. Bereits aus einem Haar deiner Farbratte fertigt sie dir zum Beispiel eine Schmuckperle. So kannst du deinen Liebling immer bei dir behalten und dich an ihn und an die lustige Zeit mit ihm erinnern.


Wenn du die Trauer nicht alleine bewältigen kannst

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die übermächtige Trauer nicht selbstständig überwunden werden kann. Bitte sei dir sicher, dass du niemals alleine dastehst. Helfen dir Foren, Freunde, Bekannte und Familie nicht dabei, den Tod zu akzeptieren, gibt es Anlaufstellen für professionelle Hilfe. Du kannst deinen Hausarzt um Adressen bitten oder dir einen Psychologen in deiner Nähe heraussuchen.


Fazit

Der Tod eines geliebten Wesens ist schlimm, daran gibt es keinen Zweifel. Damit du deine Trauer richtig verarbeitest, stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Nimm dir Zeit, tue was du für richtig und nötig hältst und lasse dich von niemandem hetzen. Nur Mut und Kopf hoch!


Wie gehst Du mit deiner Trauer um, wenn deine Ratte stirbt?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Nagervoliere RIO anthrazit-hellgrau
Karlie Doggy Brain Train 2in1 Strategiespiel für Hunde, 25 cm
Tima Rattima 5 kg für Ratten
Nager-Teppich aus 100 % Hanf, Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick (EUR 5,65/m²), Nagermatte geeignet als Käfig Bodenbedeckung z.B. für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Degus, Ratten und andere Nagetiere.

Letzte Aktualisierung am 21.04.2018 um 02:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Kuschelkram für Nager
Werbung
Über Alexis Gentzsch 31 Artikel
Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich dennoch mit Tieren. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meinen Blog: http://lokis-geheimnisse.net .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*