Röhren, Tunnel und Tunnelsysteme für Ratten

meterlange Tunnelsysteme erstellen

Ratten Röhren aus Kunststoff

Ratten sind hochintelligente Tiere. Hält man diese putzigen Wesen als Haustiere, muss man auch für eine artgerechte Beschäftigung sorgen. Nur vor dem vollen Futternapf zu sitzen, oder einmal am Tag gestreichelt zu werden, reicht diesen kleinen Intelligenzbestien nicht aus. Doch wie kann man den Alltag der kleinen Nager interessant gestalten. Eine super Möglichkeit der Beschäftigung bieten Röhren und Tunnelsysteme* jeglicher Art. Da stellt sich die Frage, selber machen oder Kaufen? Hier erfahren Sie Tipps und Tricks, um Ihren Ratten Röhren und Tunnel schmackhaft zu machen.

Geeignete Röhren für Ratten

Röhren sind der absolute Hit für Farbratten. Im Zooladen gibt es Angebote für Frettchen, ab 7 cm Durchmesser kann man diese auch für Ratten nutzen. Mit Steckverbindungen, Kurven und Ein- und Ausgängen kann man meterlange Tunnelsysteme erstellen. Darin kann man beispielsweise Leckerchen verstecken, und die Wege immer mal abändern, so bleibt es für die Ratten spannend. Wenn man handwerklich begabt ist, und Spaß am selber erstellen ist, bietet der Baumarkt eine große Fülle von Möglichkeiten des Tunnelbauens. Mit Tonröhren, meist in der Gartenabteilung zu finden oder als Weinregal angeboten, oder aber Plastikrohre, angeboten als Abfluss- oder Drainagerohre, lassen sich Unmengen an Alternativen zum fertigen käuflichen Plastiksystem erstellen. Natürlich muss man darauf achten, dass die Röhren und Tunnel sich gut reinigen lassen und keine scharfen Kanten haben. Farbratten die nicht gleich alles zerlegen und anknabbern, kann man auch Pappröhren von Küchenrolle oder Toilettenpapier anbieten, oder aber leere Chipsdosen.

Bestseller Nr. 1
Nobby 25564 Woodland Holz Tunnel
  • aus naturbelassenem Shimaholz
  • bei der Verabeitung von Naturwerkstoffen können die Maße geringfügig abweichen
  • für Hamster und Mäuse
Bestseller Nr. 2
JR-Farm Nager Heu-Tunnel eckig groß
  • JR-Farm Heu-Tunnel eckig groß

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 um 14:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rascheltunnel und selbstgebaute Tunnelsysteme

Eine weiter Möglichkeit sind Rascheltunnel für Katzen. Diese haben mitunter mehrere Ausgänge, diese kann man auch aneinander nähen und somit das Tunnelsystem vergrößern. Eine weitere Alternative für kreative Bastler, besteht darin, ein Labyrinth zu erstellen. Ganz simpel aus Pappkartons. Man kann einen als Grundgerüst nehmen und aus anderen Pappstücken Wege und Wände errichten. Auch ist es machbar, eine 2. Etage in Form eines 2. Kartons zu erstellen, mit Treppen als Zwischenverbindung oder Falltüren. Der Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Im Labyrinth kann man auch noch Papprohre verteilen, oder Verstecke errichten. Ist das Labyrinth fertig, kann man an verschiedenen Punkten Futter verstecken, so ist der Anreiz für die kleinen Nager noch größer.

Ihr seht, den Möglichkeiten und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ist man handwerklich weniger begabt, gibt es zahlreiche käufliche Alternativen. Ansonsten heißt es, ran ans Basteln, damit die Ratten Spaß haben!

Welche Röhren und Tunnelsysteme für Ratten habt ihr schon gekauft oder gebastelt? Postet doch einfach eure Bilder auf unserer Facebook Seite.

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 um 07:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Über Johannes 73 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über die Haltung von Farbratten als Haustiere. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*