Der richtige Standort für einen Rattenkäfig

So vermeidest Du gefahren durch Lärm, Luft und Temperaturschwankungen

Standort Rattenkäfig
Werbung

Nachdem der passende Käfig für die zukünftigen neuen Mitbewohner gefunden ist, stellt sich die Frage, wo soll er am Besten stehen? Gibt es Eigenheiten der Tiere, die bei der Standortwahl zu beachten sind? Kann man Farbratten auch in Außenhaltung artgerecht halten. Die Antworten dazu gebe ich euch im nachfolgenden Text.

Eine hohe Lautstärke ist für Mensch und Ratten nicht gut

Der Rattenkäfig sollte wenn möglich nicht in einem Schlafzimmer stehen. Ratten sind nacht- bzw. dämmerungsaktiv, das heißt, sie werden aktiv, wenn man selber Schlaf und Ruhe sucht. Auch wenn man sich an diesen Geräuschpegel in der Nacht gewöhnen kann, sollte es dennoch umgangen werden. Unterbewusst nimmt man die Geräusche doch war, und kann sich nicht zufriedenstellend erholen. Besser ist es, den Käfig im Wohn- oder Arbeitszimmer zu platzieren. Wichtig ist hier dann, dass ein Fernsehgerät oder die Stereoanlage mindestens 2 m vom Käfig entfernt stehen, und nur auf Zimmerlautstärke genutzt werden.

Gefahren aus der Luft

Ratten sind sehr empfindlich, was Zugluft angeht. Deshalb sollten sie nie direktem Luftzug, beispielsweise beim Lüften, ausgesetzt sein. Trotzdem muss für ausreichend Frischluft gesorgt werden. Eine Luftfeuchte um die 50 – 70 % und stabile Temperaturen zwischen 18-21 °C sind zu beachten, um die Farbratte gesund zu erhalten. Ansonsten sind sie sehr anfällig für Lungenentzündungen, welche im schlimmsten Falle zum Tod führen können! Ähnlich verhält es sich hier mir Rauch durch Zigaretten oder Räucherstäbchen. Ebenfalls sollte im Raum, in dem der Rattenkäfig steht, auf Raumdüfte verzichtet werden.

Gefährliche Temperaturen

Von Außenhaltung, welche beispielsweise bei Kaninchen und Meerschweinchen gut möglich ist, wird bei Ratten abgeraten. Aus denselben Gründen, wie sie Zugluft schlecht vertragen, sollte man sie nicht im Garten oder auf dem Balkon halten. Die Temperaturschwankungen, auch im Sommer (tagsüber sehr heiß, nachts eher kühl), können Ratten nicht gut ausgleichen und laufen Gefahr, krank zu werden. Des Weiteren besteht durch eine direkte Sonneneinstrahlung Lebensgefahr durch Überhitzung, nicht nur im Hochsommer! Deshalb lieber für die geliebten Farbratten den perfekten Standort in der Wohnung finden, und sich viele Jahre an den possierlichen Tieren erfreuen.

Welchen Standort hast Du für deinen Rattenkäfig gewählt und warum?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Nagervoliere RIO anthrazit-hellgrau
Sale Karlie Doggy Brain Train 2in1 Strategiespiel für Hunde, 25 cm
Tima Rattima 5 kg für Ratten
Nager-Teppich aus 100 % Hanf, Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick (EUR 5,65/m²), Nagermatte geeignet als Käfig Bodenbedeckung z.B. für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Degus, Ratten und andere Nagetiere.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2017 um 12:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Über Johannes 73 Artikel

Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über die Haltung von Farbratten als Haustiere. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

2 Kommentare

  1. Hallo Johannes, erst einmal kompliment für Deine Seite. Ich finde sie wirklich informativ. Meine Frage: Meine Tochter möchte sich gerne Ratten anschaffen. Da wir gerne basteln wollte ich fragen, ob es klug ist sich selbst einen Käfig zu basteln. Wir haben gelesen dass sich aus einem alten Schrank ein toller Käfig basteln lässt. nun habe ich etwas bedenken. Bei einem Holzschrank ist die Reinigung sicher schwierig, wegen des Urins. Machen Ratten nur in die Toiletten oder pinkeln sie überall hin? Danke für die Antwort, liebe Grüsse Judith

    • Hallo Judith,

      entschuldige bitte das ich verspätet auf deinen Kommentar antworte, war ein paar Tage offline. Es ist richtig, ich kenne einige die einen umgebauten Schrank als Käfig verwenden. Ich hatte bisher immer Käfige und bin mit diesen sehr zufrieden gewesen. Die meisten Ratten pinkeln überall hin. Sie haben zwar im Käfig ihre liebsten Ecken, aber bei denen bleibt es meist nicht.

      Ich mache aktuell die Erfahrung mit Hanfmatten für den Käfig statt Einstreu. Und ich bin nach rund zwei Monaten Anwendung begeistert. Werde in den nächsten Wochen dazu mal einen ausführlichen Artikel schreiben.

      Viele Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*