An welchem Verhalten Du erkennen kannst, dass sich deine Ratte nicht wohlfühlt!

und wie Du die Situation schnell verbessern kannst!

Verhalten von Ratten
Werbung

Weist Du eigentlich, wann sich deine Ratte nicht wohlfühlt? Wenn dem kleinen Nager eine Situation nicht gefällt oder gewisse Bedürfnisse nicht erfüllt werden? Ich möchte dir meine drei Beobachtungen kurz schildern. Du kennst doch bestimmt auch ein solches Verhalten, oder? Dann schreib mir doch unten in die Kommentare! 

Warum knirscht meine Ratte mit den Zähnen?

Wenn Ratten mit den Zähnen knirschen, kann dies viele Ursachen haben. Zum einen kann dies der Fall sein, wenn die Ratte ihre Zähne abnutzt. Denn diese wachsen ein Ratten Leben lang. Dann kann man beobachten, dass die Ratte die ganze Zeit die Zähne hin- und herbewegt, fast wie beim Kauen und Essen. Vielen Besitzern fällt dies gar nicht auf, da sie der Meinung sind, ihre Farbratte frisst und knuspert einfach ihr normales Futter. Zum anderen kann eine Ratte auch mit den Zähnen knirschen, wenn es ihr nicht gut geht. Wenn sie sich unwohl fühlt, Bauchschmerzen hat oder eine Infektion ausbrütet. Bist du dir nicht sicher, ob das Zähneknirschen daher kommt, solltest du lieber umgehend den Tierarzt aufsuchen.

Warum knabbert meine Ratte am Käfiggitter?

Knabbert die Ratte am Käfig, ist dies ein klares Zeichen! Sie möchte da raus! Dies kann mehrere Gründe haben. Entweder gönnst du deiner Ratte zu wenig Auslauf, der Käfig ist zu klein, oder aber die Einrichtung gefällt ihr nicht oder aber ist zu langweilig. Glücklicherweise sind dies alles Gründe, die man schnell und einfach beheben kann.

Warum macht sich meine Ratte beim Hochheben steif?

Hebst du deine Ratte hoch und sie macht sich steif, bedeutet dies, der Ratte ist das unangenehm, sie hat eventuell sogar Angst. Am Besten lässt du sie sofort wieder runter, dann fühlt sie sich wieder sicher. Manche Ratten möchten einfach nicht hochgenommen werden, das solltest du dann auch respektieren.

Welches Verhalten kennst Du von deinen Ratten, wenn Sie sich unwohl fühlen?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Nagervoliere RIO anthrazit-hellgrau
Karlie Doggy Brain Train 2in1 Strategiespiel für Hunde, 25 cm
Tima Rattima 5 kg für Ratten
Nager-Teppich aus 100 % Hanf, Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick (EUR 5,65/m²), Nagermatte geeignet als Käfig Bodenbedeckung z.B. für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Degus, Ratten und andere Nagetiere.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2017 um 12:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Über Johannes 73 Artikel

Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über die Haltung von Farbratten als Haustiere. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

13 Kommentare

  1. Hallo Johannes,
    es fällt mir zur Zeit schwer zu entscheiden ,ob ich meine Ratte einschläfern lassen soll.Nelly ist 2 1/2 Jahre alt und hat seil längerer Zeit einen Riesigen Tumor,den sie an ihrer Seite mitschleift.Ich schätze,er ist so schwer wie sie selbst,sieht so aus,dass ihre Haut sehr strapaziert ist,hat auch eine kleine offene Stelle die eitrig ist.Die unterseits des Tumors ist schwarz.Zu meiner Verwunderung isst sie gut,kommt gerne aus ihrem Käfig,geniesst den Kontakt mit mir.Sie knirscht aber öfter mit den Zähnen und hat ab und zu Zuckungen.Ihre Atmung ist schnell und flankenartig.Sie scheint auch noch einen Lebenswillen zu haben.Was rätst du mir?Leidet sie echt,auch wenn man es ihr nicht ansieht?
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Gruss Ramona

    • Hallo Ramona, wir hatten gerade einen ähnlichen Fall. Ich will nicht ins Detail gehen, aber es wurde blutig. Da hätte ich mir gewünscht sie früher einschläfern zu lassen. Nach diesen üblen Erfahrungen tendiere ich eher zum Besuch beim Tierarzt. Viele Grüße

          • Guten Morgen Johannes,
            meine Nelly liegt bereits seit gestern Mittag unter der Erde,begraben an einem schönen Plätzchen im Wald.Es war wirklich Zeit,sie zu erlösen,denn morgens,als sie aus ihrem häusschen kam,sah ich,dass der Tumor mehr aufgegangen ist,als ob er sich ablösen würde;und darunter war ein böser Eiterherd.Nun kann ich einfach die schönen Erinnerungen von Nelly in meinem Herzen behalten.Doch es tut halt jedesmal soo weh,wenn wir unsere lieben Schätze gehen lassen müssen.
            Vorerst kaufen wir keine neuen Rättli,da wir Mitte April umziehn.Aber sobald wir einigermassen eingerichtet sind,besorgen wir uns welche;ohne so coole und liebenswete Tierchen kann ich es mir nicht mehr vorstellen.
            Liebe Grüsse

            Ramona

  2. Hallo ich habe schon Jahre lang Ratten gehabt musste meine andre Ratte vor 2 Jahren ab geben,habe aber seid ein Tag vor Silvester 2 hacky Ratten Weibchen gekauft und keine 3 Wochen kaufte ich mir die 3 Ratte die hatte die wilde Farbe von draussen. Und ich hab so ein dran immer mehr zu holen hab ja auch ein ganz großen Käfig da passen 30 rein.
    Aber jetzt zu meiner Frage einer meiner hasky Ratten fängt an die anderen zu beißen und an den Ohren zu ziehen so das die anderen Ratten schon laute kreisch Geräusche von sich geben denk mal das den das wehr tut So gehs der Ratte Gut Frist trinkt weiß aber Hirten verhalten nicht warum die das macht oder sie schmeißt die anderen Ratte auf rücken und geht dann an denen Geschlecht dran

    • Hallo Justina, gibt es bleibende Verletzungen? Es gibt nämlich Unterschiede zwischen zwicken und beißen. Auch das mit dem auf den Rücken drehen kenne ich nur zu gut. Das sind aber ganz normales Verhalten um den Rang untereinander zu bestimmen.

  3. Hallo, ich hätte eine Frage und zwar habe ich ein Rudel aus 4 Böcken. 3 Geschwister und eine 5 Tage ältere Ratte, sie sind aber alle gemeinsam aufgewachsen. Ich habe sie mit ca. 4 Monaten von der Züchterin bekommen und jetzt sind sie ca. 1 Jahr alt. Am Anfang haben sie sich alle gut verstanden aber mit der Zeit fingen die ältere Ratte und eine der Geschwister an zu kämpfen. Klar das waren noch Rangkämpfe, aber die Kämpfe werden bis jetzt immer schlimmer, sodass sie mittlerweile auch schon Bissverletzungen und tiefe Kratzer haben (Nur die beiden Kämpfenden). Als Verhalten konnte ich bei Ihnen beobachten, dass sie einen Buckel machen und das Fell aufstellen, während dem Kampf mit den Zähnen Knuspern, die Jüngere schreit, sie trampeln mit den Füßen und wedeln mit dem Schwanz. Mir wurde bis jetzt immer nur gesagt, dass das Rudel unausgeglichen sei und ich ein älteres Tier dazunehmen soll, oder eine Abgeben soll. Was ich jedoch beides nur im allergrößten notfall machen würde. (natürlich lieber noch eine dazu nehmen als eine Abzugeben). Also ist meine Frage woran kann es liegen? Ist die Gruppe unausgeglichen? Ließe sich das eventuell mit einer Kastration aller Tiere beenden? Ich würde mich um eine Antwort freuen!

    • Hallo Vilja, wir hatte auch mal eine ältere Ratte die gerne auf eine jüngere los gegangen ist. Zwar ohne Verletzungen, aber mit Schwanz Peitschen, Fell aufstellen usw. Das war definitiv mehr als nur ein normaler Rangkampf. Irgendwann hat es aufgehört und dann waren sie die besten Freunde.

      Aber dein Fall hört sich schlimmer an. Kastration kann die Lösung sein. Mehr Infos findest Du hier: http://www.rattenwelt.de/kastration.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*