Wie Du Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes bei Ratten erkennst und behandelst!

Symptome bei deinen Ratten erkennen und Ursachen beseitigen

weiße Albino Ratte

Farbratten sind glücklicherweise nicht so anfällig für Probleme oder Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich wie andere Kleintiere. Dagegen gefeit ist aber keiner. Ob sich im Bäuchlein deiner Ratten etwas tut, was nicht sein soll, kannst du relativ leicht erkennen.

Grundlegende Funktion des Magen-Darm-Traktes

Das Verdauungssystem von Ratten, ist ein einfaches mit funktionellem Blinddarm. Als gelegentliche Fleischfresser, haben sie einen relativ langen Darm, in dem pflanzliche als auch tierische Stoffe verwertet werden können. Die Nahrung gelangt durch diesen in den Vormagen und dann in den Magenkörper. Die beiden Abteilungen trennt eine Schleimhautfalte, zu der auch die Speiseröhre verläuft. Aufgrund dieser Falte, ist es der Farbratte so gut wie unmöglich zu Erbrechen.

Symptome und Ursachen

Blähbauch

Ein aufgeblähter Bauch kann verschiedene Ursachen haben. Fühlt sich der gesamte Bauchbereich fest an, hat die Ratte mutmaßlich Blähungen oder eine Verstopfung. Die Ursache kann eine kürzliche Futterumstellung sein. Dann solltest du vorerst das gewohnte Futter reichen und die Umstellung langsamer durchführen. Für Verstopfungen sorgen auch mangelnde Bewegung und einseitiges Futter. Oder deine Ratte hat zu viele Haare aufgenommen, die nicht mehr natürlich abgeführt werden können. Hier kann nur der Tierarzt helfen.

Fühlst du hingegen einen harten oder weichen Knubbel, besteht die Möglichkeit, dass sich ein Tumor oder Abszess gebildet hat.

Durchfall

Häufig liegt die Ursache für Durchfall in zu viel Frischfutterzugabe. Ist er einen Tag nach dem Absetzen des Frischfutters nicht wesentlich besser geworden, können ernstere Probleme wie Stress, Infektionen oder eine Vergiftung der Grund sein. Schon aufgrund des Wasserverlustes, der durch starken Durchfall eintritt, solltest du sofort deinen Tierarzt aufsuchen.

Appetitlosigkeit

Frisst deine Ratte nicht wie gewohnt, nimmt ab oder verweigert ganz die Futteraufnahme, ist Vorsicht geboten. Ursachen hierfür können ebenfalls vielfältig sein. Deine Ratte könnte unter Anderem: Fremdkörper verschluckt und Verstopfung, Würmer, einen bakteriellen oder viralen Magen-Darm-Infekt haben. In jedem Fall solltest du sofort deinen Tierarzt aufsuchen.

Fazit

Selbstverständlich vorausgesetzt, dass deine Ratte nicht schwanger ist! Als Laie ist es schwer, bei nicht offensichtlichen Ursachen, etwas gegen Magen-Darm-Probleme zu unternehmen. Daher ist es immer ratsam, nach mindestens einem Tag der Beobachtung, und nicht offensichtlicher Besserung, deinen Tierarzt aufzusuchen. Sicher ist sicher!

Mein Tipp

Immer langsam mit den jungen Pferden – äh Ratten! Die häufigsten Ursache für Magen-Darm-Beschwerden sind Stress, plötzliche Futterumstellung oder weil sie beim Auslauf etwas zwischen die Zähne bekommen haben, das nun schwer im Magen liegt. Bei leichter Verstopfung kannst du Besserung durch Füttern von verdauungsförderndem Joghurt und Milch erzielen.

Hatten deine Ratten schon mal Probleme mit dem Magen Darm Trakt? Was war los? Was hast Du dagegen gemacht?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Nagervoliere RIO anthrazit-hellgrau
Karlie Doggy Brain Train 2in1 Strategiespiel für Hunde, 25 cm
Tima Rattima 5 kg für Ratten
Nager-Teppich aus 100 % Hanf, Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick (EUR 5,65/m²), Nagermatte geeignet als Käfig Bodenbedeckung z.B. für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Degus, Ratten und andere Nagetiere.

Letzte Aktualisierung am 29.11.2017 um 19:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Über Alexis Gentzsch 26 Artikel

Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich dennoch mit Tieren. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meinen Blog: http://lokis-geheimnisse.net .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*