Meine Tipps und Tricks zur Käfigreinigung

Wie Du den Käfig richtig sauber machst, damit sich deine Ratten wohlfühlen und gesund bleiben

Standort Rattenkäfig

Home Sweet Home – auch für unsere Ratten gilt, zu Hause ist es am Schönsten. Und das Zuhause unserer Ratten ist ihr Käfig. Dieser mit viel Wohlwollen und Wissen ausgesuchte Rattenkäfig, welcher mit Liebe und Hingebung von uns eingerichtet wurde, muss auch regelmäßig gesäubert werden. Damit die Ratten sich auch weiterhin wohlfühlen und gesund bleiben. Im folgenden Artikel, gebe ich Hinweise wie man am Besten vor geht, was Du beachten solltest und wo es bei der Reinigung gefährlich werden kann.

Die Reinigung des Käfigs kannst du in zwei Arbeitsschritte gliedern. Zum einem, die tägliche Überprüfung und Reinigung und zum Anderen, den wöchentlichen „Großputz“.

Die tägliche Reinigung des Rattenkäfigs

Die tägliche Inspektion des Käfigs umfasst zu Beispiel die Kontrolle, ob angebotenes Frischfutter vom Vortag komplett verzehrt wurde. Gerne bunkern Ratten in ihren Häusern und Nestern, manchmal sogar in ihren Kloecken. Findest du dort Reste, so sortiere sie aus und schmeiße sie weg. Ansonsten kann es passieren, das dieses Futter anfängt zu schimmeln oder durch Bakterien verdirbt. Daran kann deine Ratte erkranken, und das wollen wir ja nicht! Ratten urinieren oft auf die gleichen Stellen. Sogenannte Kloecken, in denen das Streu durch den Urin feucht wird, solltest du auch täglich entfernen. Hierfür eignet sich eine kleine Schaufel am Besten. Dafür kannst du beispielsweise Katzenkloschaufeln oder Schaufeln aus dem Kinderspielzeugbereich nutzen.

Die wöchentliche Reinigung des Rattenkäfigs

Einmal in der Woche sollte der „Großputz“ des Rattenkäfiges vorgenommen werden. Dabei sollte die komplette Einstreu entfernt und ausgetauscht werden. Den Boden des Käfigs solltest du mit heißem Wasser auswaschen, evtl. kannst du dazu auch einen milden Reiniger nehmen. Hartnäckige Urinflecken lassen sich mit Essigwasser oder Zitronensäure bekämpfen. Aber Achtung! Danach nochmals länger unter heißem Wasser abspülen, um alle Reste zu entfernen. Die Bodenwanne danach gut austrocknen lassen, bevor du die neue Einstreu hineintust. Ansonsten klebt diese an noch nassen Flecken und du kannst von vorne beginnen.

Die Gitterstäbe des Käfigs sollten auch einmal die Woche mit einem feuchten Tuch von Haaren, Flecken und Schmutz befreit werden. Alle Utensilien im Käfig, wie Hängematten oder Tunnel, ect. können entweder auch mit heißem Wasser abgespült werden, oder aber, falls dies möglich, in die Waschmaschine gegeben werden.

Wohin mit den Ratten beim Käfigreinigen?

Während dieser Arbeitsschritte, ganz gleich ob täglich oder wöchentlich, kannst du deine Ratten vorübergehend entweder sicherheitshalber in einer Transportbox unterbringen, oder aber du gewährst Ihnen Freilauf. Jedoch musst du dann aufpassen, die Reinigungsmittel, der Einstreusack oder das Staubsaugerrohr sind superinteressante Sachen für deine Ratten, können aber auch lebensbedrohlich für sie werden. Also am Besten in einem anderen Raum, der sowieso schon rattensicher ist, laufen lassen.

SaleBestseller Nr. 1
Trixie 5904 Traveller Pico Transportbox, 30 × 21 × 23 cm,farblich sortiert
  • Original verpackte Neuware
  • Hochwertige Aufmachung
  • Attraktiver Preis
  • Lieferung ab Lager

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 um 09:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hast Du Tipps für die Käfigreinigung bei Ratten?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 um 07:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Über Johannes 73 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über die Haltung von Farbratten als Haustiere. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

3 Kommentare

  1. Das stimmt die regelmäßige Reinigung ist mehr als wichtig. Frischfutter schimmelt ja schnell vor sich hin und bevor die kleinen davon Krank werden muss man wirklich hinterher sein.

  2. Ich hätte einen Tipp, wegen der Toilette, und zwar könntest du/ihr Sand in die Toilette tun, dann ihr Kacke dareintun und dann gewöhnen sie sich irgendwann und kacken nur noch in die Toilette.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*