Können Krankheiten durch Farbratten übertragen werden?

Wie hoch das Risiko ist und was Du als Prävention machen kannst!

Farbratten Krankheiten übertragen

Ratten wird schon seit Jahrhunderten vorgeworfen, dass sie gemeine Krankheitsüberträger seien. Das dem nicht so ist, haben wir dir bereits HIER erläutert. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass deine Farbratten Krankheiten übertragen. Welche das sind, erklären wir dir hier.

Zooanthroponose – was ist das?

Zoonosen bezeichnen Infektionskrankheiten, die vom Tier auf den Menschen und umgekehrt übertragen werden. Die Zooanthroponose ist die Übertragung vom Tier auf den Menschen – die Anthropozoonose die Übertragung vom Menschen auf das Tier. So sind bis dato ca. 200 Krankheiten bekannt, die auf dem einen oder anderen Weg zur artübergreifenden Infektion führen können.

Zooanthroponosen erfolgen über Viren, Bakterien, Parasiten, Prionen oder Pilze. Dabei können niedere Säugetiere wie Ratten nur als Zwischenwirt dienen. Die Keime gelangen in den häufigsten Fällen durch direkten Tier-Mensch-Kontakt (Ausscheidungen, Bisse) oder durch das Verspeisen von tierischen Produkten (Eier, Fleisch) in den Körper.


Farbratte-Mensch-Übertragung – mögliche Infektionen

Viren

Da Viren ihr Erbmaterial an die Zellwand binden, unterscheiden sie sich von Tierart zu Tierart. Aus diesem Grund gibt es nur sehr wenige Erreger, die von Farbratten an den Menschen weitergegeben werden. Dazu gehören z. B.:

  • Kuhpocken: nach Hautkontakt mit einem infizierten Tier treten grippeähnliche Symptome und pockenähnliche Hautveränderungen auf. Bei gesunden Menschen ist die Krankheit nicht gefährlich.
  • Hantaviruserkrankung: wird durch Körperausscheidungen übertragen und gelangt sowohl durch direkten als auch indirekten Kontakt (Atemwege) in den Körper. Je nach Typ können starkes Fieber und grippeähnliche Symptome auftreten. In der Regel ist die Heilungsprognose gut.

Bakterien

Eine Infektion durch Bakterien ist die häufigste Ursache für Erkrankungen. Da das Bakterium für die Zellteilung nicht auf den Wirtskörper angewiesen ist, kann die Ansteckung artübergreifend erfolgen. Dazu gehören z. B.:

  • Rattenbissfieber/Haverhill Fieber: wird häufig durch Rattenbisse, aber auch durch andere Tierbisse übertragen. Verantwortlich sind die Erregerbakterien Streptobacillus moniliformis oder Spirillum minus, die bei der Ratte i. d. R. keine Symptome zeigen. Beim Menschen kann es Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Nervenstörungen auslösen.
  • Streptokokkose/Staphylokokkose: führen zu einer eitrigen Wundinfektion der Schleimhäute. Da die Bakterien meist in der Mundflora zu finden sind, erfolgt eine Ansteckung am häufigsten durch Tröpfcheninfektion (z. B. niesen).

Parasiten und Pilze

Anthropozoonosen durch Pilze sind grundlegend nur bei direktem Kontakt mit der betroffenen Hautstelle möglich. Dabei kommt es zu Ausschlägen und Juckreiz. Bei der Farbratte ist das am häufigsten die Glanzflechte oder die Ringflechte, die bei starkem Befall den ganzen Körper der Ratte bedecken kann.

Nicht zuletzt können Farbratten von Parasiten befallen sein, die auf Menschen übergehen. Außenparasiten (ekto) sind in den meisten Fällen artspezifisch, lösen aber dennoch Symptome am Menschen (Ausschlag) aus. Innenparasiten (endo) wie Toxoplasma gondii oder Bandwürmer wie H. fraterna nutzen Farbratten meist nur als Zwischenwirt und richten erst im Menschen „Fressschaden“ an.


Fazit und Prävention

Deine Farbratten können durchaus Krankheiten auf dich übertragen. Die Wahrscheinlichkeit dazu ist allerdings schwindend gering. Um mögliche Infektionen deiner Ratten zu vermeiden, solltest du nicht nur auf Hygiene in der Behausung und an dir selbst achten (Händewaschen), sondern es auch vermeiden mit deinen Fellnasen ins Freie zu gehen. Denn hier besteht die höchste Ansteckungsgefahr.

Weitere und ausführlichere Informationen findest du auf folgenden Seiten: Petfinder und Rattenzauber.


Hinweis: Die Informationen wurden mit großer Sorgfalt zusammengetragen. Trotzdem können natürlich Fehler passieren. Solltest Du tieferes Wissen benötigen, dann wende dich bitte an einen Tierarzt oder anderen Experten.


Was sind deine Erfahrungen? Ist dir persönlich irgendein Fall bekannt, wo Farbratten eine Krankheit übertragen haben?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Sale

Letzte Aktualisierung am 16.10.2017 um 13:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Über Alexis Gentzsch 24 Artikel
Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich dennoch mit Tieren. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meinen Blog: http://lokis-geheimnisse.net .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*