Ratten und Katzen Haltung in einem Haushalt – funktioniert das?

Unter welchen Umständen es möglich ist und was Du unbedingt beachten musst!

Farbratte Katze Haltung

Werbung

In vielen Onlinevideos kannst du Jäger und Beute friedlich miteinander schmusen, spielen und schlafen sehen. Ein niedlicher Anblick. Aber die Ausnahme ist nicht die Regel. Überlegst du Stubentiger in deinen Rattenhaushalt oder umgekehrt zu holen? Fragst du dich, ob und wie das funktioniert? Wir erklären dir, unter welchen Umständen das möglich ist, und was es zu beachten gibt.

Die Tatsachen – Räuber und Nager

Katzen gehören zu den ältesten, domestizierten Haustieren. Daher fällt es leicht zu vergessen, dass sie nicht nur Kuschelgefährten, sondern auch Jäger sind. Und diese pflegen gewöhnlich keinen harmlosen Kontakt mit ihrer potenziellen Nahrung.

Farbratten sind zwar hervorragende Überlebenskünstler, die sich sehr gut verteidigen können, zählen aber zu den Beutetieren. Auch, wenn sie sich ab und an nicht nur vegetarisch ernähren.

Wie passt das nun zusammen? Die Antwort ist simpel: gar nicht. Farbratten und Katzen dürfen niemals allein miteinander sein! Wenn du, trotz dieser Tatsachen, beide Arten halten möchtest, solltest du dir Folgendes durchlesen und genau überlegen.

Farbratten in einen Katzenhaushalt integrieren

Bei Wohnungskatzen raten wir grundlegend von einer gemeinsamen Haltung ab. Auch wenn du ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen kannst. Katzen sind Gewohnheitstiere und kennen ihr Revier genau. Dürfen sie nun plötzlich nicht mehr in einen Raum, aus dem zudem verführerische Gerüche herausdringen, werden sie alles versuchen, hineinzugelangen. Ein Moment der Unachtsamkeit kann also fatale Folgen haben.

Bei Freigängerkatzen bestehen bessere Chancen für eine gemeinsame Haltung. Für sie findet das interessante Leben außerhalb der Wohnung statt. Solche Katzen kommen hauptsächlich für ein Fresschen oder Nickerchen nach Hause. Kannst du einen eigenen Raum für das neue Farbrattenrudel bereitstellen, steht der Integration nichts im Weg.

Bitte verzichte beim Einzug darauf, deine Ratten den Katzen vorzustellen. Du weckst damit nicht nur die Neugier deiner Samtpfoten, sonder versetzt die Farbratten in unnötigen Stress. Das Rudel sieht sich bereits beim Umzug einer großen Aufregung gegenüber. Kommen Gerüche von Jägern hinzu, kann das eine Panik auslösen, die deine Ratten negativ prägen.

Katzen in einen Farbrattenhaushalt integrieren

Die besten Voraussetzungen für ein Zusammenleben bestehen, wenn du junge Kätzchen in deinen Rattenhaushalt aufnimmst. So können sich sowohl deine Fellnasen als auch die Mini-Samtpfoten an die unbekannten Gerüche gewöhnen.

Dass sich die beiden Parteien Nase an Nase kennenlernen, ist kein Problem, solange du die Aufsicht führst. Halte die Katze zu Beginn an den Käfig und schaue, wie deine Ratten reagieren. Anfängliche Aggressionen sind normal. Schließlich ist das fremde Tier eine potenzielle Gefahr für das Revier. Entsteht Panik in der Rattenbehausung, solltest du das Kennenlernen abbrechen und später erneut probieren. Aber zwinge dein Rudel nicht, die Neulinge zu akzeptieren.

Ein separater Raum für den Rattenkäfig ist trotz Toleranz und angeblichem Desinteresse der Katzen unerlässlich. Selbst, wenn sie an die Anwesenheit der Nager gewöhnt sind, können die wuseligen Bewegungen den Jagdinstinkt der Stubentiger wecken. Zumal Katzen genau wissen, was sie nicht dürfen, wenn du im Raum bist. Aber wehe, du gerätst außer Sichtweite.

Fazit

Die beiden verschiedenartigen Tiere in einer Wohnung zusammenzuhalten, funktioniert durchaus. Unbedingte Voraussetzung muss ein eigenes, verschließbares Zimmer für dein Farbrattenrudel sein und das du sie niemals mit den Katzen alleine lässt.

Wie siehst Du das? Ist eine Haltung von Farbratten und Katzen möglich? Hast Du eigene Erfahrungen?

CHECKLISTE: „WAS RATTEN BRAUCHEN“

  • Der richtige Käfigstandort
  • Die Eigenschaften deines Farbrattenkäfigs
  • Diese Einrichtungsgegenstände solltest Du haben
  • Das gehört auf deine Futterliste

Nagervoliere RIO anthrazit-hellgrau
Sale Karlie Doggy Brain Train 2in1 Strategiespiel für Hunde, 25 cm
Tima Rattima 5 kg für Ratten
Nager-Teppich aus 100 % Hanf, Meterware, 0,60 m x 10,00 m x 0,5 cm dick (EUR 5,65/m²), Nagermatte geeignet als Käfig Bodenbedeckung z.B. für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Degus, Ratten und andere Nagetiere.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2017 um 12:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

Das könnte dich auch interessieren:

Über Alexis Gentzsch 26 Artikel

Seit Anfang 2015 als Webtexterin aktiv, habe ich schon einige Artikel im www veröffentlicht. Am liebsten beschäftige ich mich dennoch mit Tieren. Als ehemalige Rattenrudel-Mama kenne ich mich mit den intelligenten Nasen gut aus und teile gerne meine Erfahrungen. Aktuell eine Katzen-Mama, stehen auch hier einige Erfahrungswerte parat. Besucht gerne meinen Blog: http://lokis-geheimnisse.net .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*